Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

27.000 Euro veruntreut und verspielt

Ein Salzburger Mitarbeiter eines Glücksspielunternehmens veruntreute 27.000 Euro und verspielte dies selbst.

Das Unternehmen erstattete gegen den Mitarbeiter Anzeige wegen Veruntreuung von Glücksspieleinnahmen. Der Mitarbeiter war für die Entleerung und für die Abrechnung für zwei Glücksspiellokale in Salzburg und Wörgl zuständig. Bei der Abrechnung stellte sich heraus, dass der Angestellte aus der Stadt Salzburg insgesamt 27.000 Euro veruntreut und für seine Glücksspielsucht verwendet hat. Der 42-jährige Mann gab die Veruntreuung bei der Polizei zu und wurde der Staatsanwaltschaft angezeigt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/27-000-euro-veruntreut-und-verspielt-59339014

Kommentare

Mehr zum Thema