Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

55-Jähriger wegen 38 Einbrüche verurteilt: Vier Jahre unbedingt

Der Mann wurde am Donnerstag in Salzburg verurteilt. APA/HERBERT PFARRHOFER
Der Mann wurde am Donnerstag in Salzburg verurteilt.

Ein mutmaßlicher Serieneinbrecher ist am Donnerstag bei einem Prozess am Landesgericht Salzburg zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren unbedingt verurteilt worden. Der 55-jährige Bosnier soll seit November des Vorjahres 38 Einbrüche in Salzburg und weiteren Bundesländern mit einem Gesamtschaden von mehr als 55.000 Euro verübt haben. Er wurde im Februar in Vorarlberg festgenommen.

Der Beschuldigte hatte es vor allem auf Wohnungen abgesehen, rund 30 Einbrüche gehen auf dieses "Konto". Weitere Einbrüche betrafen Werkstätten und Autos. Ermittlungen zufolge war der Täter bei seinen Beutezügen allein unterwegs. Er fiel durch eine Eigenheit auf: Das Tatwerkzeug soll er unmittelbar vor den Einbrüchen in der Nähe der Tatorte gestohlen haben. Der Angeklagte nahm das Urteil an. Es ist aber noch nicht rechtskräftig, weil die Staatsanwaltschaft keine Erklärung dazu abgegeben hat.

(APA)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 01:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/55-jaehriger-wegen-38-einbrueche-verurteilt-vier-jahre-unbedingt-60192241

Kommentare

Mehr zum Thema