Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

60 Jahre Alex Katz: Retrospektive im Museum der Moderne

Alex Kratz im MdM. MdM
Alex Kratz im MdM.

Alex Katz ist in Salzburg. Das Museum der Moderne (MdM) hat dem 85-jährigen Star-Maler die bisher größte Retrospektive gewidmet, die je in Österreich zu sehen war. Unter dem Titel "New York/Maine" sind von 9. März bis zum 7. Juli im Haupthaus des Museums auf dem Mönchsberg 54 teilweise extrem großformatige Arbeiten aus den Jahren 1952 bis 2012 ausgestellt.

Also aus jenen 60 Jahren, in denen der "Cool Painter" in seinen Ateliers in New York und Maine gelebt und gearbeitet hat.

Alex Katz, das sind oft riesige, meist bloß zweidimensional wirkende aber urban-coole Bilder, in denen das Konkret-Figurative in seiner schnörkellos stilisierten Klarheit immer wieder an Comics erinnert. Aber zeichnerisch erzählt wird nichts, alles in den Werken des 85-Jährigen ist bloß bedeutungslose Figur des Moments in Farbe und Linie. Diese Bilder sind elegant und zurückhaltend und zugleich derart kraftvoll, dass sie Künstlern wie Francesco Clemente oder Chuck Close zu Vorbildern geworden sind.

Alex Katz gehört zu den teuren Malern seiner Zunft, Galerien und Museen zahlen Millionen für seine Arbeiten. Das MdM hat rund die Hälfte der Werke aus der wohl größten Katz-Sammlung der Welt, nämlich aus der 700 Werke umfassenden Sammlung des Colby College Museum of Art in Maine entliehen. Die andere Hälfte stammt von in ganz Europa verstreuten Museen und Privatsammlungen.

Das MdM begleitet ihre Katz-Retrospektive mit einem umfangreichen Katalog mit Beiträgen von Kuratoren und von Familienmitgliedern. Der Band "Alex Katz - New York/Maine" wird um 39,90 Euro in den Museums-Shops verkauft. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 04:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/60-jahre-alex-katz-retrospektive-im-museum-der-moderne-42662356

Kommentare

Mehr zum Thema