Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

#88SAITENgegenrechts: Free Concert für mehr Solidarität mit Flüchtlingen

Schon beim ersten #88SAITENgegenrechts-Konzert setzten viele Salzburger ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Stadt Salzburg / Arne Müseler
Schon beim ersten #88SAITENgegenrechts-Konzert setzten viele Salzburger ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit.

Mit dem zweiten „Free Concert - #88SAITEN gegen rechts“ ruft die Initiative #88gegenrechts zur Solidarität mit Flüchtlingen auf. Am Mittwoch, 9. September (18 bis 22 Uhr), wird mit einem Gratiskonzert im Mirabellgarten ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit gesetzt.

Nach dem erfolgreichen ersten „Free Concert - #88SAITEN gegen rechts“ Ende Juni, findet am Mittwoch, 9. September (18 bis 22 Uhr), das zweite Gratiskonzert beim Rosenhügel im Mirabellgarten statt. Die Initiative #88gegenrechts ruft damit alle Bewohner der Mozartstadt dazu auf, ein Zeichen für die Solidarität mit Flüchtlingen zu setzen.

Schultaschen für Flüchtlingskinder

Mit dem nahenden Schulbeginn steht auch für 200 Flüchtlingskinder der erste Schultag vor der Tür - doch Schulmaterialien sind teuer. Daher appellieren die Veranstalter an die Salzburger Bevölkerung, Schultaschen und Rucksäcke zum Konzert mitzubringen und zu spenden.

Salzburger Musiker solidarisieren sich

Ihre Stimme für mehr Solidarität erheben an diesem Abend drei Aushängeschilder der Salzburger Musikszene:  Julian Nantes erzählt mit Bassdrum, Kick-Tambourine, Gitarre und Gesang Geschichten, die er mitten aus dem Leben schöpft. Die Gollinger Band „Brothers van Yarns“ singen über Freundschaft, Sehnsucht, Trauer und Liebe. Und der Salzburger Rapper Scheibsta ist für seine Wortgewandtheit, seinen niveauvollen Sprachwitz und sein Talent für Storytelling und Freestylen bekannt.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, bei Regen wird allerdings in den Markussaal in der Gstättengasse 16 ausgewichen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/88saitengegenrechts-free-concert-fuer-mehr-solidaritaet-mit-fluechtlingen-48354049

Kommentare

Mehr zum Thema