Jetzt Live
Startseite Stadt
Spur der Verwüstung

Irre Alko-Fahrt endet vor Salzburger Schule

Pkw-Lenker in Mozartstadt mit zahlreichen Übertretungen

symb_alkolenker, symb_alkoholkontrolle APA/BARBARA GINDL
Ein von den Polizisten durchgeführter Alkotest ergab fast 0,9 Promille. (SYMBOLBILD)

Für eine Spur der Verwüstung sorgte gestern ein Alkolenker im Salzburger Stadtteil Lehen. Zunächst fuhr er über den Vorplatz einer Schule, danach streifte das Fahrzeug des 52-Jährigen eine Frau und touchierte ein geparktes Auto. Einen Führerschein besitzt der Unfalllenker nicht, so die Polizei.

Mit seinem Auto fuhr der 52-Jährige am Mittwochvormittag bei der Siebenstädterstraße in Salzburg-Lehen Polizeiangaben zufolge zuerst über die Spielwiese einer Schule und danach über den Vorplatz. "Dabei streifte er mit seinem Fahrzeug eine 61-jährige Frau", schreibt die Exekutive in einer Aussendung. Die Salzburgerin wurde dabei leicht verletzt. Danach touchierte der Alkolenker noch einen geparkten Pkw.

Alkolenker mit gestohlenem Kennzeichen

Nachdem die Alko-Fahrt schließlich endete, ergab ein von den Beamten durchgeführter Alkotest fast 0,9 Promille. "Außerdem besitzt der Mann keine gültige Lenkerberechtigung", teilte die Polizei mit. Die am Pkw angebrachten Kennzeichen wurden zudem gestohlen. Der Salzburger wird angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.05.2022 um 04:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/alko-fahrt-in-salzburg-lehen-endet-vor-schule-113389837

Kommentare

Mehr zum Thema