Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Alles neu im Hotel Sacher

Seit rund fünf Jahren wird das Hotel Sacher in Salzburg renoviert. Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler verrät die Neuerungen.

Neben dem Anbau einer Terrasse mit eigenem Zugang von der Salzach aus, wurden Zimmer, Wintergarten und Bar umgebaut. Weitere Erneuerungen sind bereits für Februar 2012 geplant. Seit Ende September 2011 trägt das Hotel die Auszeichnung "5 Sterne Superior".

Sacher-Tradition „frisch und lebendig“

"Das Hotel soll nicht modernisiert werden, aber Tradition sollte frisch und lebendig bleiben. Es ist wichtig, dass sich die Dinge immer bewegen - auch bei Traditionshäusern", erklärte Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler Mittwochabend bei einer Pressekonferenz im Hotel Sacher in Salzburg. Rund die Hälfte der 113 Zimmer des 1867 eröffneten Hotels wurden renoviert, darunter auch die häufig von prominenten Gästen bezogenen Mozart- und Hugo von Hofmannsthal-Suiten. Mit der durchschnittlichen Auslastung des Hotels von rund 65 Prozent ist Gürtler zufrieden: "Wir konnten seit dem Umbau die Auslastung jährlich steigern, bei den Gästen kommen die Neuerungen sehr gut an. Wir sind bereits jetzt für die kommenden Wintermonate gut ausgelastet - es kommen sehr viele Gäste zu Weihnachten, Silvester und natürlich in der Mozartwoche. Unsere Gäste sind vorrangig an Kultur interessiert", sagte Gürtler. Die meisten Gäste kämen aus Deutschland, Österreich und den USA. Die Preise für ein Zimmer liegen pro Nacht zwischen 280 und 3.800 Euro und sind saisonabhängig.

Neue Terrasse im Sacher nicht nur für die Hotelgäste

Bereits im Sommer 2011 eröffnete die neu angebaute Terrasse, die direkt von der Salzach-Seite aus betreten werden kann und Platz für 42 Personen bietet. "Die Terrasse ist nicht nur für die Gäste des Hotels gedacht, sondern steht natürlich auch den Salzburgern offen", erklärte die Geschäftsführerin des Hotels. In den Herbst- und Wintermonaten sorgen Heizstrahler für ausreichend Wärme auf der Terrasse. Für das Design der neuen Räumlichkeiten zeichnet sich der französische Architekt Pierre Yves Rochon verantwortlich.

Drei Millionen Euro für Sacher-Umbau

Drei Millionen Euro wurden bisher in den Umbau des Hotel Sacher  investiert. "Wir haben aber natürlich noch weitere Pläne. Der nächste Schritt wird sein, die jetzige Lounge zu erneuern. Das wird wahrscheinlich nach der Mozartwoche möglich sein, der laufende Betrieb soll natürlich keinesfalls darunter leiden. Außerdem planen wir die Portierhalle zu renovieren. In Zukunft soll es dort einen Kamin geben, auch sollen die Gäste sitzend einchecken können. Aber natürlich geht das alles nur peu à peu - wir können das Hotel schließlich nicht für ein ganzes Jahr lang schließen", so Gürtler. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 06:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/alles-neu-im-hotel-sacher-59284243

Kommentare

Mehr zum Thema