Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Alte Volksschule Gnigl abgerissen

Die Volksschule Gnigl wurde im vergangenen Semester geschlossen: Zu marode war das Gebäude bereits. Nun wird es Stück für Stück abgerissen und abgetragen. Das soll bis Mitte August erledigt sein. Der Neubau des Bildungscampus Gnigl schreitet derweil voran, bis jetzt werden Kosten- und Terminplan eingehalten.

28,5 Millionen Euro investiert man in den Neubau in Gnigl. Unterkommen werden dort Krabbelstube, Kindergarten sowie Volks- und Neue Mittelschule. Mit Schulbeginn am 10. September werden die Kinder laut Plan in das neue Gebäude einziehen. Derzeit werken dort Fliesenleger, Maler, Bodenleger, Tischler, Haustechnik, Schulmöbel werden durch das Schulamt Ende August geliefert.

Neuer Gehweg für Schüler

Die Außenanlagen für den Kindergartenbereich (nördlich und wesentlich des Gebäudes) sollten dann weitgehend fertig gestellt sein. An der Minnesheimstraße wird ein neuer Gehweg für die Kinder errichtet.

„Der Bildungscampus Gnigl ist eines unserer Leuchtturm-Projekte. Er zeigt, wo bildungspolitisch die Reise hingeht: Krabbelstube, Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule – alles hochmodern unter einem Dach. Dazu Platz für Vereine und eine unterirdisch angelegte Turnhalle, die Ende 2018 fertig sein wird“, erklärt Vizebürgermeister Bernhard Auinger bei einem Lokalaugenschein am Freitag.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 11:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/alte-volksschule-gnigl-abgerissen-58613008

Kommentare

Mehr zum Thema