Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Arbeiten am Kongressbereich beim Messezentrum liegen im Plan

„Wenn alles weiterhin so gut läuft, dann wird der Kongressbereich bei der neuen Halle zehn Mitte August fertig gestellt“, meldet Messezentrum-Chef Dipl.-Kfm. Henrik Häcker.

Obwohl die Arbeiten im Zuge einiger Veranstaltungen wie der Welthundeausstellung, der Weinmesse oder den Frühjahrsordertagen für insgesamt rund drei Wochen unterbrochen werden mussten, liegen sie im Plan. Die erste Bauetappe konnte in nur 6,5 Monaten Bauzeit mit der Fertigstellung der riesigen Multifunktionshalle, die mit einer Ausstellungsfläche von 15.163 Quadratmetern punktet, bereits im Herbst vergangenen Jahres erfolgreich abgeschlossen werden. Im zweiten Bauabschnitt erfolgt nun die Fertigstellung des Foyers und des Tagungsbereichs mit über 4.600  Quadratmetern Fläche im Eingangsbereich der neuen Messehalle 10. Insgesamt fünf Tagungsräume zu je 200 Quadratmetern eignen sich mittels flexibler Trennwände und modernster Technik optimal für Kongresse, Hauptversammlungen, Gala-Abende, Workshops und Vorträge. Ergänzt wird das Raum-Ensemble um weitere sieben Seminarräume, davon drei mit je 90 Quadratmetern und vier Seminarräume mit je 40 Quadratmetern Größe. “Die Fläche kann auf bis zu 1.600 Quadratmetern zu einem großen Tagungsraum erweitert werden und das mit atemberaubender Aussicht auf den Salzburger Untersberg und die bayerische Gebirgswelt“, so Häcker, der sich auf die Fertigstellung des Kongressbereichs sichtlich freut. Das Foyer und die Tagungsräume sind mit modernster Technik ausgestattet.

Estrich- und Malerarbeiten laufen

„Waren beim ersten Bauabschnitt an Spitzentagen bis zu dreihundertsiebzig Facharbeiter und Planer auf der Baustelle, so sind es jetzt durchschnittlich dreißig bis vierzig“, so  Ing. Josef Rettenwander, Geschäftsführer der Alpine Salzburg, die als Generalunternehmen in Kooperation mit dem Architekturbüro Kada-Wittfeld (Aachen/Graz), der Ziviltechnikfirma Herbrich und der IPC-Consulting (beide Salzburg) das Mega-Projekt realisieren. Rund 75 österreichische Unternehmen großteils aus der Region helfen dabei erfolgreich mit. Derzeit werden auf der Kongressbaustelle die Estriche von der Firma ESBO aus Neumarkt fertig gestellt und es laufen die Malerarbeiten, die von der Firma Ebner aus Oberalm durchgeführt werden. Nächste Woche wird mit der Verlegung der Holzböden durch die Firma Fischer-Parkett aus Salzburg gestartet.

Nach Fertigstellung Großkongress-Messen in Salzburg möglich

Insgesamt 34 Millionen Euro werden von Land Salzburg, Stadt Salzburg und Wirtschaftskammer Salzburg in die neue Halle 10 mit dem Kongressbereich am Messezentrum investiert. Nach Fertigstellung können in Zukunft auch Großkongress-Messen mit bis zu 6.000 Teilnehmern in Salzburg statt finden. Dank der engagierten Professionisten, dem Generalunternehmer und der hervorragenden Projektleitung unter DI Heinrich Pölsler vom Land Salzburg wird das Grossprojekt kosten- und termingenau abschlossen werden können.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.07.2019 um 10:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/arbeiten-am-kongressbereich-beim-messezentrum-liegen-im-plan-59352379

Kommentare

Mehr zum Thema