Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Auffahrunfall und Autobahnsperre sorgen für Stau auf A1

Auf der A1 bei der Flughafenausfahrt ist es am Freitag während eines Staus zu einem Auffahrunfall gekommen. Die zwei am Unfall beteiligten Fahrzeuge konnten nicht mehr weiterfahren und mussten abgeschleppt werden.

Die Autobahn A1 war Freitagmittag wegen des Staatsbesuchs der indischen Präsidentin Pratibha Devisingh Patil gesperrt – was innerhalb kürzester Zeit zu einem Stau führte. In dem Stau kam es dann gegen 12.30 Uhr zu einem Auffahrunfall.  

Beide Pkw bei Auffahrunfall schwer beschädigt

Ein Salzburger wollte vom linken Fahrstreifen auf den Rechten wechseln und rammte dabei den Wagen einer Frau aus Bad Reichenhall. Ihr Kleinwagen wurde dabei so schwer beschädigt, dass das linke Hinterrad ausgerissen wurde. Auch der Pkw des Unfallverursachers war nicht mehr fahrtauglich. Bei dem Auffahrunfall auf der A1 wurde glücklicherweise niemand verletzt.  

Fünf Kilometer Stau nach Auffahrunfall

Beamte der Autobahnpolizei und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei schoben die beiden schwer beschädigten Pkw auf die Seite. Ein Abschleppunternehmen holte die Autos schließlich ab. Der Auffahrunfall und die Sperre der Autobahn A1 wegen des Staatsbesuchs sorgte für einen Rückstau von etwa fünf Kilometern.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 08:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/auffahrunfall-und-autobahnsperre-sorgen-fuer-stau-auf-a1-59274838

Kommentare

Mehr zum Thema