Jetzt Live
Startseite Stadt
Neues Nutzungskonzept

Bagger rollen bald im Sportzentrum Nord

Flächen für Sport in Salzburg-Liefering

Das Sportzentrum Nord im Salzburger Stadtteil Liefering wird massiv ausgebaut. In den nächsten Jahren werden rund 3,5 Millionen Euro investiert und verbaut. Ganz neu soll das offene Nutzungskonzept sein.

Gute Nachricht für Sportlerinnen und Sportlern in der Landeshauptstadt: Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) und Bau- und Umweltstadträtin Martina Berthold (Grüne) präsentierten am Freitag die umfassenden Ausbaupläne für das Sportzentrum Nord.

Stadt Salzburg investiert in Sport-Infrastruktur

In den nächsten Jahren sollen an die 3,5 Millionen Euro in den Ausbau der Außenanlagen im Sportzentrum Nord investiert und verbaut werden. Das sei die größte Investition in die städtische sportliche Infrastruktur in den vergangenen Jahren. "Dieser Aus- und Umbau ist ein weiterer wichtiger Impuls für die kommunale Infrastruktur und ein starkes Zeichen für den Salzburger Breiten- und Wettkampfsport", erklärt Vizebürgermeister Auinger. "Wir als Stadt schaffen Infrastruktur, die von Vereinen und den Menschen dieser Stadt für Sport- und Fitness-Aktivitäten oft gratis oder meistens kostengünstig genutzt werden kann."

Offenes Nutzungskonzept in Liefering

Völlig neu wird das offene Nutzungskonzept, das den Arbeitstitel "Wir leben den Sport" trägt. Damit garantiert die Stadt Salzburg, dass die Sportflächen zu den Öffnungszeiten von allen genutzt werden können. Damit wolle man einen möglichst niederschwelligen Zugang zu Sportarten und der dazugehörigen Infrastruktur schaffen.

Sportzentrum Nord: Ausbau in zwei Schritten

Es gibt allgemeine Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen, wie die Erneuerung der Elektrik und Beleuchtung sowie eine neue Wegführung über das Gelände. Zudem werden die zentralen Sportflächen, wie die Leichtathletik-Anlage und die drei Fußballplätze, auf modernen Standard gebracht.

Flächen für Bouldern, Slackline und Stockschützen

Neu hinzukommen eine Sandfläche für Beachvolleyball und -soccer. Fun und Action kommen beim Motorik-Park, dem Boulderbereich und der Slackline-Area nicht zu kurz. Die Stockschützen-Anlage wird mit dem dazugehörigen Gebäude neugestaltet. Hinzu kommt noch eine Multifunktions-Sportfläche für Ballsportarten. Das für den Betrieb der gesamten Sportanlage notwendige Betriebsgebäude werde mit einem extensiv begrünten Dach errichtet. "Bei den Außenanlagen achten wir jetzt zum Beispiel darauf, die Lichtverschmutzung gering zu halten", sagt Berthold.

Sportbetrieb läuft parallel zu Bauarbeiten

Vorbehaltlich der Beschlüsse in den Gremien der Stadt werden die Baumaschinen bereits im ersten Halbjahr auffahren. Zu Beginn sollen die Stromleitungen neu verlegt werden. Noch vor dem Sommer beginnen dann die eigentlichen Arbeiten an der Sport-Infrastruktur. 2020 werden der Stockschützen-Bereich, der zentrale Infrastrukturbereich und die Wirtschaftsgebäude sowie der Fun & Action-Bereich in Angriff genommen. In der spiel- und trainingsfreien Zeit werden die Fußballfelder adaptiert und verbessert. Die Leichtathletik-Anlage wird im Frühherbst erneuert. Im Jahr 2021 werden dann die Arbeiten fortgesetzt und finalisiert. Es sei garantiert, dass der Betrieb während der Bauarbeiten weitergeführt werden kann. 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 10:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/ausbau-im-sportzentrum-nord-bagger-rollen-bald-in-liefering-82470940

Kommentare

Mehr zum Thema