Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Autoschieber-Bande in Salzburg gefasst

Die Polizei legte den dreisten Dieben das Handwerk. Bilderbox
Die Polizei legte den dreisten Dieben das Handwerk.

Die Salzburger Polizei hat einer Gruppe von Autoschiebern aus Polen das Handwerk gelegt. Die vier Männer sollen im Großraum Salzburg zumindest vier - teils hochpreisige - Fahrzeuge gestohlen und ins Ausland verschoben haben.

Ein mutmaßlicher Täter wurde schon Ende des Vorjahres in Tschechien verhaftet, für drei weitere klickten vorigen Freitag in Österreich die Handschellen, so die Polizei.

Spur führt nach Tschechien

Ende November wurden in Wals ein SUV um 50.000 Euro und in der Landeshauptstadt ein Wagen um 16.000 Euro gestohlen. Dank eines Ortungsgerätes im SUV führte die Spur nach Tschechien, wo der 26-jährige Täter festgenommen und der SUV sichergestellt werden konnte. Der 26-Jährige wurde in der Zwischenzeit nach Salzburg ausgeliefert.

Limousinen im Wert von 50.000 Euro gestohlen

Heurigen Jänner verschwanden dann in Eugendorf zwei Limousinen im Wert von 50.000 Euro. Auch in diesem Fall wurde ein Wagen in Tschechien wieder entdeckt. Erneut nahm die Polizei dort einen Verdächtigen fest, dieser wurde allerdings wieder aus der Haft entlassen. Allerdings gelang es den Ermittlern, den mutmaßlichen Haupttäter, einen 43-jährigen Polen, auszuforschen.

Und als die Polizei in der Vorwoche Hinweise erhielt, dass sich der Mann in Österreich aufhält, schlugen die Beamten zu: Der 43-Jährige wurde in Hof festgenommen, zwei Komplizen wurden in Mondsee geschnappt. Die Verdächtigen gestanden den Diebstahl der vier Fahrzeuge. Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2020 um 04:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/autoschieber-bande-in-salzburg-gefasst-44973679

Kommentare

Mehr zum Thema