Jetzt Live
Startseite Stadt
Angestellter gefesselt

Prozess nach Banküberfall in der Stadt Salzburg

Nach einem Überfall auf eine Bank-Filiale im April 2018 in der Stadt Salzburg muss sich am Donnerstag einer von drei mutmaßlichen Tätern vor Gericht verantworten.

Salzburg

Zu dem Überfall kam es am 23. April 2018 am Max-Ott-Platz in der Stadt Salzburg. Der 36-jährige Serbe soll damals gemeinsam mit zwei Komplizen einen Angestellten mit einer Pistole bedroht und gefesselt haben. Anschließend öffneten sie offenbar einen Tresor mit einem Schlüssel und entkamen dann mit Bargeld in der Höhe von 45.000 Euro und Goldmünzen im Wert von 5.000 Euro, berichtet der ORF Salzburg.

Banküberfall: Bis zu 15 Jahre Haft

Dem 36-jährigen Serben drohen bis zu 15 Jahre Haft. Zu seinen Mittätern gab es vorerst noch keine Informationen.

Aufgerufen am 25.03.2019 um 06:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/bankueberfall-in-der-stadt-salzburg-prozess-67227508

Kommentare

Mehr zum Thema