Jetzt Live
Startseite Stadt
Unfall in Landeshauptstadt

Bauarbeiter stirbt durch Stromschlag in Altstadt

Mann berührt beschädigtes Erdstromkabel

symb_roteskreuz symb_rettung symb_notarzt symb_RK Bilderbox
Der Notarzt konnte nur noch der Tod des Bauarbeiters feststellen. (SYMBOLBILD)

Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es am Montag in der Salzburger Altstadt. Ein Bauarbeiter hat ein beschädigtes Erdstromkabel angefasst und erlitt dabei einen tödlichen Stromschlag.

Salzburg

Bei Bauarbeiten am neuen Kreisverkehr am Museumsplatz in der Salzburger Altstadt wurde laut Polizei ein nicht im Lageplan verzeichnetes Erdstromkabel durch einen Bagger freigelegt und dabei die Isolierung beschädigt. "Der Bauarbeiter begab sich in den Grabungsabschnitt und verständigte durch Zurufen seinen Vorgesetzten", heißt es in der Aussendung. "Trotz der offensichtlichen beschädigten Isolierung am Erdkabel griff der Bauarbeiter nach diesem und gelang so in den Stromkreis", so die Polizei weiter.

Tödlicher Stromschlag in Salzburg

Erste-Hilfe-Maßnahmen konnten durch den noch bestehenden Stromfluss nicht geleistet werden. Aufgrund der gefährlichen Lage wurde der Bereich in der Salzburger Altstadt weiträumig abgesperrt und der Verkehr umgeleitet.

Einsatzkräfte bergen verunglückten Bauarbeiter

Erst nach dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr und Mitarbeiter der Salzburg AG konnte der Verunfallte mithilfe von Stromhandschuhen aus der Grube geborgen werden. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Bauarbeiters feststellen, so die Polizei. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 01.08.2021 um 12:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/bauarbeiter-in-salzburg-stirbt-durch-stromschlag-105545206

Mehr zum Thema