Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Bauprojekt: 89 neue Wohnungen in Maxglan

89 neue Wohnungen für den Stadtteil Maxglan wurden genehmigt. Bilderbox
89 neue Wohnungen für den Stadtteil Maxglan wurden genehmigt.

Mit zwei speziellen Wohnprojekten befasste sich am Donnerstag der städtische Planungsausschuss. Außerdem wurde der Bebauungsplan für 89 Miet-, Mietkauf- und Eigentumswohnungen zwischen Zaunergasse und Guggenmoosstrasse beschlossen. Die GSWB plant drei viergeschossige Baukörper mit 89 Tiefgaragen-Stellplätzen.

Mehrheitlich nahm der Ausschuss die von der Stadtplanung erarbeiteten Rahmenbedingungen des vorgesehenen Wettbewerbs für ein umfassendes Generationenwohnen-Projekt in Gneis zur Kenntnis. Dort planen Salzburg Wohnbau, Diakonie und Baumeister Voglreiter 130 Wohnungen, von denen über die Hälfte für ältere Bewohner vorgesehen sind. Unter anderem sind auch Räumlichkeiten für einen Arzt, für Kosmetikangebote, ein Nahversorger und ein Veranstaltungsraum mit 1000 Quadratmetern geplant. Eine der Bedingungen ist die umstrittene Umlegung der Georg-von Nissen-Strasse, die seinerzeit bei den Verhandlungen mit den Bürgerinitiativen über die Grünlanddeklaration beschlossen wurde, um einen zusammenhängenden Grünkeil mit klarer Abgrenzung zum Bauland zu erhalten.

Bauprojekt: Altersgerechtes Wohnen

Einstimmig gab der Ausschuss grünes Licht für ein Projekt der Heimat Österreich für altersgerechtes Wohnen am Ende der Moosstrasse im Bereich des Lehrbauhofes. Bislang befindet sich für die knapp 1.500 älteren Bewohner keine derartige Einrichtung im Stadtteil Leopoldskron-Moos. Geäußert wurde der Wunsch nach einem Nahversorger.

Einstimmig zur Kenntnis genommen wurden auch die städtebaulichen Rahmenbedingungen zum Wettbewerbsverfahren für das preisgekrönte Smart-City-Projekt „Bildungscampus Gnigl“ und den Neubau der Pädagogischen Hochschule an der Akademiestrasse.

Umbau im LKH Salzburg

Einstimmig beschlossen wurde ebenso der Bebauungsplan für den Ambulanz- und Kopfschwerpunkt der Salzburger Landeskrankenanstalten. Das Projekt sieht unter anderem ein elfgeschossiges Parkdeck mit 1200 Abstellflächen und ein achtgeschossiges Labor entlang der ÖBB-Trasse vor. Die Haupteinfahrt zu den Krankenanstalten wird künftig an der Rudolf-Biebl-Strasse liegen. Berechnungen haben ergeben, dass das Spital im Jahr 2020 bei gleichbleibendem Mobilitätsverhalten einen Platzbedarf von insgesamt 1800 Kfz-Stellflächen hätte. Diese Zahl soll durch ein gezieltes Mobilitätsmanagement auf 1300 verringert werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 01:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/bauprojekt-89-neue-wohnungen-in-maxglan-41799187

Kommentare

Mehr zum Thema