Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Bildungsvolksbegehren: Bisher 4,2 Prozent in der Stadt Salzburg

Das Bildungsvolksbegehren dürfte in der Stadt Salzburg zwar keine Rekordteilnahme erzielen, wird sich aber in der oberen Liga einordnen: Bis Dienstagabend haben rund 4.200 Stadtsalzburger mit ihrer Unterschrift Reformen im Bildungswesen gefordert.

"Die Teilnahme betrug zu diesem Zeitpunkt 4,2 Prozent der Wahlberechtigten", sagte Franz Schefbaumer, der Leiter des Einwohner- und Standesamtes, am Mittwoch auf APA-Anfrage. Schefbaumer hat die jüngsten fünf Volksbegehren zum Vergleich herangezogen, und unter diesen reiht sich das aktuelle auf Rang zwei ein. "Es liegt rund 20 Prozent hinter dem Pensionsvolksbegehren, das in den vergangenen Jahren den größten Zuspruch erreicht hat." Landesweit liegt für Salzburg kein Trend vor, weil die Zahlen direkt von den Bezirkswahlbehörden ans Innenministerium geleitet werden, wie Michael Bergmüller, der Leiter des Referates Wahlen und Sicherheit, erklärte. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 12:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/bildungsvolksbegehren-bisher-4-2-prozent-in-der-stadt-salzburg-59283838

Kommentare

Mehr zum Thema