Jetzt Live
Startseite Stadt
#Blacklivesmatter

Tausende bei Anti-Rassismus-Demo in Salzburg

Riesenandrang bei Kundgebung in Mozartstadt

Riesenandrang bei der Anti-Rassismus-Demo in der Stadt Salzburg: Unzählige, vor allem junge Menschen, nahmen an den mittlerweile weltweiten Massenprotesten gegen Polizeigewalt und Rassismus teil. 4.000 Menschen meldet die Polizei aus Salzburg, laut Veranstaltern waren es sogar 7.000.

Die Demonstration begann um 17 Uhr am Mirabellplatz in der Stadt Salzburg. Die Route führte den Protestzug über die Schwarzstraße zum Makartplatz, ehe sie gegen 19.30 Uhr am Alten Markt mit einer Kundgebung endete. Die Organisatoren hatten hunderte Menschen erwartet, die Anzahl wurde deutlich übertroffen.

Wie die Polizei am Abend mitteilte, wurde die geplante Strecke aufgrund der Größe der Teilnehmeranzahl in Absprache mit dem Veranstalter, geändert und statt der Route durch die Innenstadt der Rudolfskai begangen. "Die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter und den Ordner funktionierte außerordentlich gut und sehr engagiert", beschreibt die Polizei den Einsatz. Es gab keine Vorfällen, nahezu alle Teilnehmer verfügten über eine Mundnasenschutz-Maske. Der Müll wurde von den Ordnern in mitgebrachten Müllsäcken weggeräumt.

Demo in Salzburg in Gedenken an George Floyd

Wie die Organisatoren vorab gegenüber SALZBURG24 angaben, wollten die Teilnehmer dem getöteten Schwarzen George Floyd gedenken und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen, egal welcher Hautfarbe, die gleichen Chancen im Leben bekommen.

#BlackLivesMatter: 50.000 bei Demo in Wien

Bei einer Anti-Rassismus-Demo am Donnerstag in Wien nahmen rund 50.000 Menschen teil. Erwartet wurden lediglich 10.000.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/blacklivesmatter-tausende-bei-anti-rassismus-demo-in-salzburg-88554970

Kommentare

Mehr zum Thema