Jetzt Live
Startseite Stadt
Das Wunder Mensch

Unser Blut ist einzigartig

S24 bei Blutspende-Aktion im Pressezentrum

Rund fünf Liter Blut pumpt unser Herz innerhalb eines Tages insgesamt 1.500 Mal durch unseren Körper. Die rote Flüssigkeit ist lebensnotwendig. Wer sie verliert – bei einem Unfall oder einer Erkrankung – wird mit Konserven versorgt. Denn Blut kann nur von Menschen produziert werden. Blutspendeaktionen des Salzburger Roten Kreuzes – wie jene heute im Pressezentrum – sind daher unerlässlich. Wir waren dabei.

33.000 Blutkonserven muss der Blutspendedienst des Roten Kreuzes jährlich sammeln, um den Bedarf in Salzburg abzusichern. Die 18 hauptberuflichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter veranstalten deshalb pro Jahr rund 300 Aktionen im gesamten Bundesland. Eine davon fand heute im Pressezentrum in der Karolingerstraße statt. Für uns Grund genug, dem Thema Blut Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Unser Herz leistet Rekordarbeit

Beschäftigt man sich bewusst mit der roten Flüssigkeit in unserem Körper, wird das Wunder Mensch einmal mehr deutlich. Was unser Blutkreislauf leistet, ist reif für das Buch der Rekorde. Unser Herz, eine 70 Kubikzentimeter große Pumpe, übernimmt dabei die zentrale Rolle. Innerhalb von 24 Stunden pumpt es unser Blut 1.500 Mal von Kopf bis Fuß. Unser Herz schlägt dabei 70 Mal pro Minute, 4.200 Mal in der Stunde, 100.000 Mal pro Tag und 2,5 Milliarden Mal ein Menschenleben lang.

Erstaunlich ist auch die Strecke, die das Blut zurücklegt. Unsere Blutautobahn ist sage und schreibe 96.000 Kilometer lang. Die meisten Adern sind dabei nicht dicker als 0,01 Millimeter – und genau hier fließt das Blut am langsamsten, was zu einem weiteren Rekord führt: Es würde hundert Jahre dauern, um eine Tasse mit Blut zu füllen, das aus einem Haargefäß tropft.

Österreicher entdeckte Blutgruppen

Jeder Mensch gehört einer bestimmten, ererbten Blutgruppe an. Diese wurden in den Jahren 1901 und 1902 vom österreichischen Arzt und Nobelpreisträger Karl Landsteiner entdeckt. Unterschieden werden die Blutgruppen 0, A, B und AB. Zu welcher Blutgruppe ein Mensch gehört bestimmten biochemische Merkmale der roten Blutkörperchen und Antikörper. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass das eigene Blut nicht jedem übertragbar ist – die Blutgruppen müssen sich bei einer Transfusion miteinander vertragen, sonst verklumpen die Blutkörperchen.

Aus was besteht Blut eigentlich?

Blut setzt sich auf zwei Hauptbestandteilen zusammen: Der Blutflüssigkeit, besser bekannt als Blutplasma, und den roten und weißen Blutkörperchen. Blut kann nur vom Körper selbst gebildet werden und ist deshalb durch nichts zu ersetzen. 

 

Die Bestandteile im Detail:

49,5 % Wasser (Blutflüssigkeit oder Blutplasma)
1,09 % Fett, Zucker, Kochsalz
4,4 % Eiweiße (Proteine)
42,8 % rote Blutkörperchen (Erythrozyten)
0,07 % weiße Blutkörperchen (Leukozyten)
2,14 % Blutplättchen (Thrombozyten)

„Wir brauchen jeden Blutspender“

Beim Blutspenden werden von den fünf Litern Blut 450 Milliliter aus unserem Körper entnommen und konserviert. „Die flüssigen Blutbestandteile bilden sich innerhalb von 48 Stunden wieder nach“, erklärt uns Uwe Nündel vom Blutspendedienst. Die Konserven werden beschriftet, in einem EDV-System erfasst und danach in die Bestandteile getrennt und bei 4 Grad gelagert. Dann sind sie 42 Tage haltbar.

Man brauche in Salzburg wirklich jeden Blutspender, so Nündel. Die Bereitschaft sei zwar gegeben, doch „altersbedingt fallen deutlich mehr weg, als Junge nachkommen“, merkt Nündel an. „Mit diesem Problem haben wir schon ein bisschen zu kämpfen.“

Gespendet werden kann ab dem Alter von 18 Jahren, die Kriterien sind im Blutsicherheitsgesetz zusammengefasst.

Die aktuellen Blutspendetermine findet ihr HIER.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.11.2019 um 01:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/blutspenden-im-pressezentrum-salzburg-unser-blut-ist-einzigartig-77681539

Kommentare

Mehr zum Thema