Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Brauhaus Gusswerk braut Österreichische Kolonial-Geschichte

Ein Bier mit Geschichte für Bier-Genießer. Neumayr/MMV
Ein Bier mit Geschichte für Bier-Genießer.

Im Salzburger Brauhaus Gusswerk wurde am Donnerstag ein ganz spezielles Bier vorgestellt. Das "India Pale Ale" mit dem Namen "Nicobar" schmeckt nicht nur hervorragend, es hat auch einen geschichtlichen Hintergrund.

Das Jahr 1778 geht in die Geschichtsbücher ein, da hier erstmals die schiffe der „Österreichisch-Ostindischen Handelskompanie“ im Auftrag Ihrer Majestät Maria Theresia von Triest aus zu den Nikobaren segelten. An Bord hatten sie ein ganz besonderes Bier, das für die einzige österreichische Kolonie im Indischen Ozean bestimmt war, und das erst auf der langen Reise seinen endgültigen Charakter bekommen sollte. Dieser relativ unbekannte Aspekt der österreichisches Geschichte hat uns so fasziniert, dass wir beschlossen haben, dieses Bier in Form eines „India Pale Ale“ nach zu brauen – natürlich modern interpretiert und zu 100 Prozent biologisch“, erklärte Brauhaus Gusswerk Braumeister Reinhold Barta den geschichtlichen Hintergrund seiner neuersten Bierkreation.

Stiegl-Braumeister zu Gast im Gusswerk

Stiegl Brauwelt-Braumeister Markus Trinker ließ es sich nicht nehmen seinen Kollegen zu besuchen und war vom neuen Bier begeistert. In kronkolonialer Nostalgie schwelgten auch Rüdiger Martin und Lieselotte Schmid. Einmal nicht mit dem Schnapsglas sondern mit einem Glas Nicobar India Pale Ale sah man die Schnapsbrenner Anton und Christoph Vogl von der Brennerei Guglhof, die das neue Bier sichtlich genossen.  „Ein edles Bierchen, mit einem zarten Aroma aus Grapefruit, Zitrone, Ananas“, bestätigten  Gabi Armes und Ulli Hausberger nach ihrer Verkostung und schenkten sich genüsslich ein Weiteres Kolonialbier im Gusswerk ein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 01:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/brauhaus-gusswerk-braut-oesterreichische-kolonial-geschichte-41760850

Kommentare

Mehr zum Thema