Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Bürgermeisterwahl in der Stadt Salzburg: Die Ergebnisse im Detail

Harald Preuner und Bernhard Auinger Sonntagabend im Schloss Mirabell. APA/BARBARA GINDL
Harald Preuner und Bernhard Auinger Sonntagabend im Schloss Mirabell.

Die Bürgermeisterwahl für die Stadt Salzburg am Sonntag brachte kaum Überraschungen. Wie erwartet stellen sich Harald Preuner (ÖVP) und Bernhard Auinger (SPÖ) am 10. Dezember der Stichwahl. Wie hat welcher Stadtteil gewählt und wie viele Stimmen sind Preuner und Auinger eigentlich auseinander? Hier gibt’s die Antworten.

Zum zweiten Mal in der Nachkriegsgeschichte könnte Harald Preuner ÖVP-Bürgermeister in der Stadt Salzburg werden. Bei der Wahl am Sonntag holte er nicht nur rund 35 Prozent der Stimmen, sondern auch zehn der 16 Stadtteile. Lediglich Gnigl-Landwied, Itzling-Kasern-Sam, Neustadt-Äußerer-Stein, Lehen, Elisabeth-Vorstadt und Schallmoos blieben in roter Hand.

Nur 1.500 Stimmen trennen Preuner und Auinger

113.258 Salzburgerinnen und Salzburg waren wahlberechtigt. Zur Wahlurne geschritten sind jedoch nur rund 38 Prozent, mit den Briefwahlstimmen wird eine immer noch sehr geringe Wahlbeteiligung von 43 Prozent erreicht. Umgerechnet in absolute Zahlen heißt das: Von den 49.600 Menschen die gewählt haben, fallen 17.254 Stimmen auf Harald Preuner und 15.709 auf Bernhard Auinger. Die Differenz zwischen den beiden Stichwahl-Kandidaten beträgt de facto 1.545 Stimmen.

Harald Preuner, der Gejagte

Auinger zeigt sich zuversichtlich, dass er das Ergebnis in der Stichwahl umdrehen kann . "Wir liegen wenige Prozentpunkte zurück, das heißt, wir können und wollen noch mobilisieren und das Ergebnis letztlich kippen", sagte Auinger nach der Wahl. Die Umfragen hätten ihn noch um bis zu acht Prozentpunkte hinter Preuner gesehen, so gesehen sei er nun mit dem Rückstand von 3,5 Prozentpunkten zuversichtlich, dies in zwei Wochen noch zu seinen Gunsten zu drehen.

Preuner will in den kommenden 14 Tage die Unterschiede zwichen SPÖ und ÖVP noch einmal herausstrechen. Preuner zeigte sich überzeugt, aus der Stichwahl in zwei Wochen als neuer Bürgermeister der Stadt hervorzugehen. "Ich setze auf meine Erfahrung und die konstruktive Zusammenarbeit im Gemeinderat." So habe er bereits erfolgreich die Verhandlungen für das Budget der Stadt für 2018 abgeschlossen. Bis zum 10. Dezember bestehe auch noch Zeit, die thematischen Unterschiede zu seinem Konkurrenten besser herauszuarbeiten. "Das war bei einer Wahl mit gleich sechs Kandidaten fast nicht möglich", sagte er am Wahlabend.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 12:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/buergermeisterwahl-in-der-stadt-salzburg-die-ergebnisse-im-detail-57461329

Kommentare

Mehr zum Thema