Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt Salzburg

Christine Fuchs ist neue Magistrats-Direktorin

Christine Fuchs Stadt Salzburg / A. Killer
Christine Fuchs ist neue Magistratsdirektorin.

Am 30. Oktober hat Martin Floss seinen Rücktritt erklärt. Christine Fuchs als Nachfolgerin ist nun fix bestellt. Das hat der Gemeinderat heute mit großer Mehrheit beschlossen. Die frühere Leiterin der MA 1 will in ihrer neuen Funktion „Einigkeit und gegenseitiges Vertrauen im Magistrat wieder herstellen“.

Salzburg

Nach den schwierigen, vom Swap-Prozess überschatteten Jahren geht es der neuen Magistratsdirektorin vorrangig darum, „dass die Kolleginnen und Kollegen im Magistrats wieder in Ruhe ihre Arbeit erledigen können.“ Als langjährige Abteilungschefin der MA 1 - Allgemeine und Bezirksverwaltung kennt Fuchs die Stadtverwaltung praktisch wie ihre Westentasche. „Ich bin seit 1975 in verschiedenen Funktionen tätig, habe in der Bauabteilung sowie der Vermögens- und Wohnungsverwaltung gearbeitet, kenne den Magistrat also von der Pike auf.“ Fuchs bezeichnet sich selbst als „Anpackerin, die gerne arbeitet und Spaß daran hat.“ Sie sei kommunikativ, teamorientiert und verständnisvoll. Zugleich aber auch ehrgeizig, zielstrebig und konsequent.

Fuchs hat Beförderungen und Digitalisierung auf To-Do-Liste

Als neue Chefin der Verwaltung will sie sich für eine gute Zusammenarbeit mit der Politik einsetzen. Ihr Anspruch sei „nachhaltiges Handeln in allen Bereichen des Magistrats – von der Mitarbeiterförderung, der Digitalisierung und Zusammenarbeit mit der Politik über die Rechtskonformität bis zur Wahrung der Ressourcen“, schreibt sie in ihrem ersten Email an alle Mitarbeiter*innen.

Und weiter: „Service für die Bürger, Rechtssicherheit, Daseinsvorsorge, Förderung des Wirtschaftsstandortes Salzburg und soziale Sicherheit sind wesentliche Aufgaben der Stadt Salzburg. Gemeinsam werden wir dafür sorgen, dass diese auf hohem Niveau gewährleistet bleiben.“ Dafür werde man in die Weiterbildung der Mitarbeiter*innen investieren und zusätzliche Kompetenz an Bord holen, indem der Magistrat ein konkurrenzfähiges Gehaltssystem schaffe. „Es ist mir auch ein besonderes Anliegen, laufende Projekte wie etwa die Strukturreform maßgebend zu gestalten“, so Fuchs. Die erste Frau als Magistratsdirektor in der Geschichte der Stadt Salzburg möchte zudem „Vorbild sein und allen Mitarbeiter*innen Chancen bieten, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und zu nutzen“.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 07:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/christine-fuchs-zur-neuen-magistratsdirektorin-bestellt-80523955

Kommentare

Mehr zum Thema