Jetzt Live
Startseite Stadt
Letzter "Spaziergang" in 2021

Corona-Demo in Salzburg-Stadt am Stefanitag

Versammlungen auch in Wien

Auch die Weihnachtsfeiertage werden von Gegnern der Corona-Maßnahmen für Proteste genutzt. In Salzburg-Stadt versammelten sich am Mozartplatz heute Menschen für den letzten gemeinsamen "Spaziergang" des Jahres.

In Salzburg demonstrierten auch am heutigen Stefanitag Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. Laut Bildagentur FMT-Pictures sollen einige Demo-Teilnehmer aus Tirol angereist sein.

Vor Weihnachten hatten in Salzburg alle Parteien einschließlich der FPÖ dazu aufgerufen, Demonstrationen an den Weihnachtsfeiertagen zu unterlassen.

Corona-Demo auch in Wien

In Wien kamen am Nachmittag des Stefanitags nach Schätzungen zwischen 2.000 und 4.000 Personen in der Innenstadt am Heldenplatz zusammen. Nach einer Stand-Kundgebung wurde mit einem Marsch ein "Lichtermeer" inszeniert -quasi als Antwort auf das "Lichtermeer" von vergangener Woche, als eine Initiative u.a. um Daniel Landau still der Opfer der Pandemie gedachte.

Die Maßnahmen-Gegner wollen dagegen auch auf die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen auf die Bevölkerung hinweisen. Zahlreich vertreten waren wie bei Veranstaltungen dieser Art üblich die Impfgegner. Masken wurden von kaum einem der Kundgebungsteilnehmer angelegt. Zu gewaltsamen Zwischenfällen kam es nicht.

Nächste "Megademo" nach Ferienende

Die nächste "Megademo" der aktuell zahlenmäßig erfolgreichsten Maßnahmen-Gegner ist erst zu Ferien-Ende in Aussicht genommen. Für 8. Jänner wird auf einschlägigen Social Media-Kanälen bereits kräftig die Werbetrommel gerührt. Etwas einfallen lassen müssen wird sich die Politik auch bezüglich Silvester. Denn auf Telegram wird dafür geworben, am 31. Dezember Demonstrationen bzw. Kundgebungen anzumelden, mittels derer die auf 22 Uhr vorverlegte Sperrstunde unterlaufen werden soll.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 06:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/corona-demo-in-salzburg-stadt-am-stefanitag-114578818

Kommentare

Mehr zum Thema