Jetzt Live
Startseite Stadt
100 Beamte außer Dienst

Salzburger Polizei zieht Corona-Konsequenzen

Polizisten müssen wieder Maske tragen

Rund 100 Beamte der Salzburger Polizei befinden sich derzeit in Quarantäne und wurden außer Dienst gestellt, zwei Inspektionen sind geschlossen. Nach den positiven Coronavirus-Tests dreier Beamter in der Landeshauptstadt laufen die Erhebungen auf Hochtouren. Wir haben bei der Polizei nachgefragt, welche Auswirkungen das auf die Öffentlichkeit und die Einsatzarbeit hat.

Salzburg

Bei der Polizeiinpektion Bahnhof sind – wie berichtet – zwei Polizisten infiziert, ein dritter weist Symptome auf. In Itzling ist bis dato eine Person positiv getestet worden. 100 Beamte, darunter Polizistinnen und Polizisten sowie Sondereinsatzkräfte, wurden daraufhin getestet.

Ergebnisse von Coronavirus-Tests noch nicht bekannt

Die Ergebnisse der Durchtestung liegen bei der Polizei am Mittwochvormittag aber noch nicht vor. „Es wird zunächst der Getestete verständigt und dieser muss dann seinen Dienstgeber, also in diesem Fall die Polizei, von dem Ergebnis informieren“, so Polizeisprecher Hans Wolfgruber im Gespräch mit SALZBURG24. Nach den Bestimmungen des Gesundheitsministeriums bzw. auch aus Gründen des Datenschutzes laufe das auch bei der Polizei wie in jeder anderen Firma auch, erklärt er. Bei einem positiven Test würden danach im Sinne des Contact Tracings mögliche weitere Verdachtsfälle eruiert.

Maskenpflicht gilt bei der Polizei wieder

Regelmäßige automatische Testungen gibt es bei der Polizei nicht, diese würden nur „anlassbezogen“ durchgeführt. „Entweder, wenn im Zuge einer Amtshandlung die Gefahr einer Kontamination besteht oder jemand glaubt, Symptome zu zeigen – so wie es jetzt der Fall war. Dann macht man natürlich sehr großzügige Testungen und versucht es dementsprechend unter Kontrolle zu bringen“, erläutert der Polizeisprecher. Als erste Konsequenz wurde die Maskenpflicht im Dienst am Dienstag wieder eingeführt, sowohl für Beamte als auch für die Bevölkerung beim Betreten einer Inspektion.

Acht Dienststellen in Salzburg geöffnet

Dass aktuell 100 Mitarbeiter fehlen, habe so kurzfristig keine Auswirkungen auf den Polizeidienst, versichert er. „Eventuell kommt es zu Mehrdienstleistungen anderer Kollegen, aber nur in geringem Maß. Die öffentliche Ordnung, Ruhe und Sicherheit können ungehindert aufrechterhalten werden.“ Für die Bevölkerung rund um die geschlossenen Inspektionen am Bahnhof und im Stadtteil Itzling kommt es jedoch zu weiteren Wegen, wenn man beispielsweise eine Anzeige aufgeben möchte. Derzeit stehen noch acht Dienststellen im Stadtbereich zur Verfügung, die nächstgelegenen sind Lehen, Rathaus oder Gnigl.

Negatives Testergebnis beendet Quarantäne

„Sobald uns ein Beamter seinen negativen Test vorweist, wird er umgehend wieder ganz normal in Dienst gestellt“, sagt Wolfgruber weiter. Denn es gebe zwar kurzfristig keine Auswirkungen bei einem so hohen Ausfall an Polizisten, aber über einen längeren Zeitraum könne man das nicht ausgleichen.

(Quelle: SALZBURG24)

Corona-Cluster bei Salzburger Polizei

Polizei, Corona SALZBURG24/Wurzer
Die beiden Polizeiinspektionen Bahnhof und Itzling wurden geschlossen.

Wie die Epidemie-Behörde der Stadt Salzburg am Dienstag, 14. Juli 2020, mitteilt, hat sich ein neuer Covid-Cluster in Salzburg gebildet. Betroffen davon sind die Polizeiinspektionen Bahnhof und Itzling.

Bei der Polizeiinpektion Bahnhof sind zwei Polizisten infiziert, ein dritter weist Symptome auf. In Itzling ist bis dato eine Person positiv getestet worden. Die Erhebungen zum Contact-Tracing und das Containment durch die städtische Gesundheitsbehörde und weitere BHs (abhängig vom Wohnort der Betroffenen) laufen seit gestern Abend auf Hochtouren, meldet die Stadt Salzburg am späten Dienstagvormittag.

Beide Polizeiinspektionen geschlossen

Rund 100 Personen (Polizistinnen und Polizisten sowie Sondereinsatzkräfte) sollen heute noch zu Drive-In-Testungen geschickt werden.Der Krankheitsausbruch wird von der Behörde mittlerweile als „Cluster C“ geführt. Die Polizei hat beide Inspektionen vorübergehend geschlossen und alle dort Beschäftigten außer Dienst gestellt. Erst wenn ihre Testergebnisse vorliegen, wird über die weitere Vorgangsweise entschieden. Die Räumlichkeiten der zwei Dienststellen werden umgehend desinfiziert, ebenso die Autos. Ihre Aufgaben werden zwischenzeitlich von umliegenden Polizeiinspektionen wahrgenommen.

Aktuell 21 Corona-Erkrankte in der Stadt Salzburg

In der Stadt Salzburg sind mit Stand 14. Juli, 7.50 Uhr, insgesamt 21 hier wohnhafte Personen positiv getestet, 80 Personen sind als Kategorie 1-Kontakte per Bescheid abgesondert, 50 Personen als Kategorie 2-Kontakte behördlich verkehrsbeschränkt. Der Cluster A (Clubtreffen) ist rückläufig. Der Cluster B (private Seniorenheime) konnte von der Behörde eingekapselt werden und ist stabil.

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/coronavirus-wieder-maskenpflicht-bei-salzburger-polizei-90203125

Kommentare

Mehr zum Thema