Jetzt Live
Startseite Stadt
Schon wieder!

Dach in Parsch von Sturm abermals abgedeckt

Böen wehen Welldach von Mehrfamilienhaus

Ein Mehrfamilienhaus im Salzburger Stadtteil Parsch hat erneut Schäden durch starke Windböen genommen. So hat der Sturm in der Nacht auf Montag einen Teil des Blechdachs vom Haus geweht. Erst vor zwei Wochen hatte Tief „Sabine“ den ersten Teil des Daches weggeweht.

Salzburg

Wie vor zwei Wochen hatte der Wind mehr als 200 Quadratmeter Blechfläche abgedeckt. "Für uns war es ein Déjà-vu, weil wir bereits vor zwei Wochen zu diesem Einsatzort gerufen worden sind, etwa ebenso zur selben Uhrzeit", berichtet der Chef der Salzburger Berufsfeuerwehr, Reinhold Ortler, im Gespräch mit SALZBURG24. Gegen 3 Uhr früh rückten 14 Mann der Feuerwehr an, um die Blechteile des Daches zu sichern. 

Parsch: Dach provisorisch repariert

Das Dach wurde provisorisch mit Holzlatten gedeckt, da ansonsten die Gefahr bestand, dass sich das eingeblasene Zellstoffmaterial im Dachstuhl mit Wasser vollsaugen würde. Die Bewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben, niemand wurde verletzt. Warum es wieder dasselbe Dach traf, wie vor zwei Wochen? "Das ist auch für mich ein Rätsel, aber ich denke, dass die Vorschäden mitunter eine Rolle gespielt haben könnten", erklärt Ortler.

Die Berufsfeuerwehr wurde bei ihrem Einsatz durch den Löschzug Gnigl der Freiwlligen Feuerwehr der Stadt Salzburg unterstützt. Gegen 7.30 Uhr war der Einsatz beendet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.03.2020 um 06:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/dach-in-parsch-von-sturm-abermals-abgedeckt-83917975

Kommentare

Mehr zum Thema