Jetzt Live
Startseite Stadt
Friedlicher Spaziergang

Zehn Anzeigen bei Demo in Salzburger Altstadt

Masken nicht getragen

SB, Polizei, Polizeieinsatz, Polizist SALZBURG24/Wurzer
Zehn Personen sind gestern bei einer Demo in der Salzburger Altstadt angezeigt worden, weil sie keinen Mund-Nasenschutz getragen haben. (SYMBOLBILD)

Gestern Abend haben sich rund 35 Teilnehmer am Residenzplatz in der Salzburger Altstadt zu einem Spaziergang getroffen. Zehn Personen sind angezeigt worden.

Die Polizei habe schon am Beginn der Versammlung auf die geltenden Corona-Maßnahmen wie etwa den Mindestabstand und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes hingewiesen. Gegen 18.15 Uhr seien die Demonstranten gestartet.

Zehn Anzeigen bei Demo in Salzburger Altstadt

Bei Kontrollen in der Sigmund-Haffner-Gasse seien dann zehn Teilnehmer angezeigt worden, weil sie keinen Mund-Nasenschutz getragen hätten. Sie hätten laut Polizei Atteste zur Tragebefreiung vorgelegt, die nun von der Gesundheitsbehörde mittels Anzeigen beurteilt werden müssen. Um kurz nach 19 Uhr löste sich die Gruppe wieder am Residenzplatz auf. Festnahmen gab es keine.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 07:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/demo-in-salzburger-altstadt-zehn-anzeigen-99548725

Kommentare

Mehr zum Thema