Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Der Karfreitag ist der teuerste Tank-Tag

Der Karfreitag wird für Autofahrer teuer. Der Aufwärtstrend der letzten Tage geht weiter. Tank-Rechnungen von über 100 Euro sind an Ostern keine Seltenheit. Verkehrsexperten befürchten, dass der Spritpreis auf ein neues Rekord-Hoch steigen wird.

Am Mittwoch lag laut ÖAMTC der höchste Preis für Superbenzin bei 1,649 Euro pro Liter und für Diesel bei 1,599 Euro pro Liter. Dass Sprit zu Ostern besonders viel kostet, ist nichts Neues. Wie der ÖAMTC errechnet hat, waren Diesel und Benzin in den letzten fünf Jahren am Osterwochenende immer um bis zu fünf Prozent teurer als drei Wochen zuvor. Bei einer Tankmenge von 40 Litern sind das bis zu 1,64 Euro. Der Grund dafür ist die erhöhte Nachfrage: Die Mineralölkonzerne würden vor Ostern anstehende Preissenkungen nicht durchführen.

So viel kostet Sprit heute

Diesel: Am billigsten ist der Diesel mit jeweils 1,378 Euro in Straßwalchen. Im Verhältnis günstig tankt man außerdem bei der Hofer-Tankstelle in St. Johann (1,413 Euro), und bei der OMV in der Innsbrucker Bundesstraße (1,419 Euro). Super: Bei der Avanti in Straßwalchen ist der Super mit 1,493 Euro am günstigsten. Bei Hofer in Hallein gibt es den Liter Super für 1,494 Euro. Noch knapp unter 1,50 Euro bleibt der Super bei Lagerhaus in Hallein mit 1,499 Euro.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 11:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/der-karfreitag-ist-der-teuerste-tank-tag-59329585

Kommentare

Mehr zum Thema