Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Die kuriosesten Poller-Unfälle in Salzburg

Immer wieder ereignen sich skurrile Unfälle mit Polleranlagen in Salzburg. FMT-Pictures/T.A.
Immer wieder ereignen sich skurrile Unfälle mit Polleranlagen in Salzburg.

Acht Jahre lang ist es her, dass versenkbare Poller in der Stadt Salzburg installiert worden sind. Bei rund acht Millionen Durchfahrten kommt es immer wieder zu kuriosen Zwischenfällen. Wie am Montag, als ein Smart-Lenker einfach am Gehsteig vorbei fuhr. Wir haben uns gemeinsam mit Salzburgs Pollerbeauftragten Christian Morgner vom Verkehrsamt die skurrilsten Fälle angesehen.

"Es gibt nichts, was es nicht gibt", sagte Morgner im Gespräch mit S24. Viele Fälle seien nicht lustig, da neben hohen Sachschäden teilweise auch Menschen verletzt worden sind. "Aber die Aussagen nach den Zwischenfällen verpassen mir immer wieder ein Lachen ins Gesicht."

Vom Poller Richtung Mozarts Geburtshaus katapultiert

2011, im zweiten Jahr nach der Installation der Poller, behauptete ein Fußgänger, er sei am Hagenauerplatz von einem Poller Richtung Mozarts Geburtshaus katapultiert worden. "Stattdessen ist er einfach gestolpert. Einfach unglaublich, was sich die Leute einfallen lassen", sagte Morgner. Folglich wurden vom Verkehrsamt gar Katapult-Tests mit den Pollern ins Leben gerufen. Ein volles Weinglas sowie ein Apfel wurden zum Härtetest herangezogen. "Das Weinglas verlor keinen Tropfen und der Apfel flog maximal 0,5 Zentimeter hoch", schmunzelte der Pollerbeauftragte.

Besonders am Mozartplatz kam es immer wieder zu Unfällen an der Polleranlage./FMT-Pictures/MW/Archivbild Salzburg24
Besonders am Mozartplatz kam es immer wieder zu Unfällen an der Polleranlage./FMT-Pictures/MW/Archivbild

Stures Kräftemessen mit Poller

Immer wieder krachen speziell Autofahrer gegen Poller. Im ersten Jahr kam es zu 209 Unfällen, 2011 ereigneten sich 217. "Besonders skurril war der Fall, als ein Pkw-Lenker 2010 in einen Poller gekracht ist und drauf stur behauptete, dass er schon 20 Jahre hier durch fahren würde und dies auch weiterhin machen wird. Der Poller hat ihm und dem BMW dann aber die Grenzen aufgezeigt", erklärte Morgner.

Smart-Lenker schleicht am Gehsteig vorbei

Am Montag kurvte ein Münchner am Mozartplatz kurzerhand mit einem Smart einfach über den Gehsteig am Poller vorbei. "Damit kann man nicht rechnen. Aber die Leute sind erfinderisch." Dass ein Smart der älteren Klasse (Baujahr 2009/10) hauchdünn an einigen Pollern vorbei passt, ist kein Geheimnis. Sollte dies öfters vorkommen, werden wir die Poller mit Eisenringen verbreitern, damit es sich nicht mehr ausgeht", hat Morgner mit seinem Team schon eine Lösung parat. Die Blumenträger am Mozartplatz, die zunächst immer wieder verschoben worden sind, wurden unlängst fest im Boden verankert. Auch da gibt es kein Schlupfloch mehr.

Volle Fahrt hinein

Unfälle, bei denen die Poller entweder offen oder noch nicht in Betrieb genommen worden sind, sorgen für Kopfschütteln bei Morgner. In der Getreidegasse fuhr 2011 ein Pkw-Lenker in einen fixen Poller hinein, obwohl links und rechts alles frei gewesen wäre. 2012 musste die noch nicht eröffnete Mittelsäule in der Hofstallgasse daran glauben. "Diese war mit Ketten gesichert, beide Seiten jedoch frei. Aber es gibt Leute, die trotzdem hineinfahren."

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/die-kuriosesten-poller-unfaelle-in-salzburg-41551552

Kommentare

Mehr zum Thema