Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Diese Straßen sind beim Salzburger EU-Gipfel gesperrt

Für den Gipfel sperrt die Polizei zahlreiche Straßen (Archivbild). FMT-Pictures/MW
Für den Gipfel sperrt die Polizei zahlreiche Straßen (Archivbild).

Rund um den 20. September wird Salzburg zum Zentrum der EU-Politik. Im Straßenverkehr ist mit einigen Einschränkungen zu rechnen. Die Sperren und Sonderregelungen im Überblick.

Diese Woche geht es in Salzburg rund: Zusätzlich zum EU-Gipfel findet nämlich auch ein Ärztekongress und der Rupertikirtag statt. Für das Gipfeltreffen herrschen besondere Sicherheitsbedingungen, das gilt auch für den Straßenverkehr. Vor allem auf der rechten Salzach-Seite kommt es im Bereich zwischen Bahnhof und Kongresshaus zu Sperren und Abschleppzonen.

Sonderregelungen für den EU-Gipfel

Die Sonderregelungen treten bereits am Mittwoch in Kraft und gelten bis zum Donnerstag um 18.00 Uhr. Sie gelten allerdings nur für den Individualverkehr und die Öffis. Radfahrer und Fußgänger sind nicht betroffen, bestätigt die Polizei auf S24-Anfrage.

Fahrverbote in der Stadt Salzburg

Fahrverbote werden in der St. Julien-Straße und der Rainerstraße sowie am Gebirgsjägerplatz aktiv sein. Ebenfalls temporär gesperrt sind der rechte Staatsbrückenkopf, der Dr.-Franz-Rehrl-Platz und Schwarzstraße sowie Auerspergstraße. Keine Zufahrt gibt es außerdem zum Hildemannplatz, der Müllner Hauptstraße und der Lindhofstraße. Die Polizei erklärt zudem, dass die Fahrverbote "bei Bedarf und temporär" eingesetzt werden. Auch könne es kurzfristige Änderungen geben, diese würden aber bekannt gegeben, betont die Exekutive.

Diese Straßen sind beim Gipfel gesperrt. Foto: LPD Salzburg/Facebook Salzburg24
Diese Straßen sind beim Gipfel gesperrt. Foto: LPD Salzburg/Facebook

13 Abschleppzonen während Staatstreffen

Zusätzlich zu den Straßensperren werden auch extra Abschleppzonen eingerichtet. 13 davon wird es während dem Gipfel in der Stadt Salzburg geben. In der Schwarzstraße werdet ihr vom Haus Nummer acht bis zur Raiffeisenkasse und zum Hotel Sacher abgeschleppt. Das Parken solltet ihr außerdem von der Raiffeisenkasse bis zur F.-Gehmacherstraße unterlassen. Am Rudolfskai reicht die Abschleppzone von den Häusern 18 bis 32, am Elisabethkai von der Hausnummer acht bis zur Raiffeisenkasse und von dort wieder bis zur F.-Gehmacherstraße. Eine weitere Abschleppzone wird beim Makartplatz von den Hausnummern drei bis sieben und dem inneren Ring eingerichtet.

Parkverbot herrscht während dem Treffen der EU-Größen auch in der Außerspergstraße vor den Häusern drei bis vier und sieben bis 19. In der Markus-Sittikus-Straße wird von den Häusern fünf bis elf und vier bis 14 abgeschleppt. Parkverbot herrscht am gesamten Platz vom Mozarteum zum Schloss Mirabell. Am Universitätsplatz darf entlang den Häusern eins und von Haus zwei bis neun nicht geparkt werden. Keine Parkplätze gibt es ebenso in der Hubert-Sattler-Gasse bis zur Faberstraße und dort die gesamte Wohnstraße. Am Giselakai werdet ihr vom Wohnobjekt neun bis zur Staatsbrücke abgeschleppt.

Hier solltet ihr während dem Gipfel nicht parken. Foto: LPD Salzburg/Facebook Salzburg24
Hier solltet ihr während dem Gipfel nicht parken. Foto: LPD Salzburg/Facebook

Ausfahrt möglich, Einfahrt gesperrt

Während die Ausfahrt aus den gesperrten Straßen jederzeit möglich ist, sind sie für die Einfahrt zu bestimmten Zeiten gesperrt. Wer in den Halte-und Parkverbotszonen sein Auto abstellt, wird ausnahmslos abgeschleppt, warnt die Polizei.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 10:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/diese-strassen-sind-beim-salzburger-eu-gipfel-gesperrt-60079099

Kommentare

Mehr zum Thema