Jetzt Live
Startseite Stadt
Landesweite Inzidenz steigt

Drei neue Corona-Cluster in Stadt Salzburg

Mozarteum, Tanzinstitut SEAD und Eishockey-Akademie betroffen

Wald am Schoberpass APA/ERWIN SCHERIAU
41 von 99 Neuinfektionen stammen aus diesen neuen Clustern. (SYMBOLBILD)

Wie die Epidemiebehörde am Mittwochvormittag mitteilte, gibt es drei neue Corona-Cluster in der Stadt Salzburg. Betroffen sind die Hochschule Mozarteum, das Tanzinstitut SEAD und die Eishockey-Abteilung der Red Bull Akademie. 41 von 99 Neuinfektionen stammen aus diesen Clustern.

In der Hochschule Mozarteum wurden bis Mittwochfrüh insgesamt 26 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Betroffen sind der Studiengang "Gesang" sowie das Studentenwohnheim im Schloss Frohnburg. Das Schloss Frohnburg sei für Proben mittlerweile generell gesperrt worden. Am Standort Schwarzstraße habe der Studiengang "Gesang" keinen Zutritt mehr. Alle anderen Studierenden dürfen das Haus nur mehr mit einem negativen Testergebnis betreten. Das Contact Tracing seitens der Behörde läuft auf Hochtouren, so die Stadt Salzburg.

Corona-Cluster in Tanzinstitut und Akademie

Im Tanzinstitut SEAD wurden acht Personen positiv auf Covid-19 getestet und bislang 39 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt. In der Red Bull Akademie wurden bei der U16-Eishockeymannschaft zwei Trainer und zwei Spieler positiv getestet sowie 25 Kontaktpersonen 1 erhoben. Bei der U 15-Mannschaft gibt es drei positiv getestete Spieler und 26 Kontaktpersonen der Kategorie 1.

Mozartstadt rechnen mit Anstieg der Fälle        

Insgesamt verzeichnet die Stadt Salzburg in der täglichen EMS-Morgenmeldung 99 Neuinfektionen. Ein dreistelliger Anstieg in den nächsten Tagen gilt als wahrscheinlich. Aktuell sind in der Stadt Salzburg 562 Personen als infiziert sowie 611 Personen als Kontaktpersonen der Kategorie 1 per Bescheid abgesondert. Darüber hinaus sind 336 Personen als Kontaktpersonen der Kategorie 2 verkehrsbeschränkt.

Aktuelle Corona-Zahlen für ganz Österreich findet ihr HIER.

Schulen und Kindergärten

Seit dem 8. März – also in den letzten zehn Tagen – verzeichnete die Gesundheitsbehörde der Stadt 26 positiv getestete Schüler und Lehrer. Das betraf 22 Klassen in 17 Schulen. Darüber hinaus gab es elf positiv getestete Kinder in neun Kindergärten sowie eine positiv getestete Betreuerin.

Steigende Inzidenz im Land Salzburg

Im Bundesland Salzburg nähert sich die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern derzeit den 300. Am Mittwoch lag diese Zahl laut Angaben des Landes bereits bei 291, vor zwei Wochen hatte der Wert noch 215 betragen, vor drei Wochen 151, also etwa die Hälfte der aktuellen Inzidenz.

(Quelle: SALZBURG24)

3.239 Corona-Neuinfektionen am Mittwoch

Coronavirus Pixabay
(SYMBOLBILD)

Das Gesundheitsministerium meldete 3.239 Corona-Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden. Das ist der stärkste Anstieg seit Monaten.

Weiterer Anstieg bei der Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich: Innerhalb von 24 Stunden sind 3.239 positive Tests eingemeldet worden, berichteten Gesundheits-und Innenministerium am Mittwoch. Zum Vergleich des Mittwochs in der vergangenen Woche sind das um 711 Fälle mehr. Da gab es noch 2.528 Neuansteckungen. Besorgniserregend ist auch die Zahl der Patienten, die auf Intensivstationen behandelt werden müssen. Mittlerweile sind das österreichweit 400 Betroffene.

17 Intensiv-Patienten mehr

Nun sind 17 Intensivbetten mehr belegt als noch tags zuvor. Innerhalb der vergangenen sieben Tage sind somit insgesamt 85 Patienten hinzugekommen, die intensivmedizinisch behandelt werden mussten, das ist ein Plus von 27 Prozent. In Wien sind mit 144 die meisten Intensivbetten belegt, gefolgt von Niederösterreich mit 89. Auch die Zahl der Spitalspatienten - sowohl auf Normal- als auch auf Intensivstationen - hat leicht zugenommen. Am Mittwoch lagen 1.851 Covid-19-Patienten im Krankenhaus, das sind um sieben mehr als noch am Dienstag. Auch da stieg die Anzahl der Patienten innerhalb einer Woche um 15,3 Prozent.

_

Corona-Neuinfektionen in den Bundesländern:

  •    Burgenland: 82
  •    Kärnten: 132
  •    Niederösterreich: 708
  •    Oberösterreich: 493
  •    Salzburg: 287
  •    Steiermark: 181
  •    Tirol: 241
  •    Vorarlberg: 35
  •    Wien: 1.080

_

Über 9.000 Corona-Tote

Die Zahl der in Österreich an oder mit Corona Verstorbenen wird vermutlich am Freitag die 9.000-Marke überschreiten. Derzeit sind 8.956 Tote zu beklagen. Von Dienstag auf Mittwoch sind wieder 30 Verstorbene hinzugekommen. Mittlerweile sterben pro 100.000 Einwohner 100,6 Menschen in Österreich im Zusammenhang mit Covid-19.

Mehr als eine halbe Million Menschen haben sich seit Ausbruch der Pandemie mit SARS-CoV-2 angesteckt. 501.224 positive Tests gab es bisher in Österreich. 463.714 Menschen haben sich nach einer Ansteckung wieder erholt. Derzeit laborieren 28.554 Menschen an einer Corona-Infektion. Das bedeutet, dass in den vergangenen 24 Stunden 1.232 Betroffene hinzugekommen sind.

Die meisten Corona-Neuinfektion in Wien

Die meisten Neuinfektionen von Dienstag auf Mittwoch gab es aufgrund von Nachmeldungen in Wien mit 1.080 Fällen. In Niederösterreich gab es 708 positive PCR-Tests, in Oberösterreich 493, in Salzburg 287, in Tirol 241, in der Steiermark 181, in Kärnten 132, im Burgenland 82 und in Vorarlberg 35. Mittlerweile sind von den 42.528 innerhalb der letzten 24 Stunden gemachten Tests 7,6 Prozent positiv. Am Dienstag lag diese Positivrate noch bei 6,3. Betrachtet man die Bundesländer einzeln, war der Anteil der Positivtests in Oberösterreich mit 28,3 Prozent am höchsten, gefolgt von 20,2 im Burgenland. Obwohl es in Wien die meisten Neuinfektionen gab, lag hier die Positivrate lediglich bei 3,4 Prozent. Sprich, es wurden deutlich mehr Tests gemacht, der Anteil an Neuansteckungen war aber vergleichsweise gering. Seit Beginn der Pandemie vor einem Jahr wurden mehr als 6,1 Millionen PCR-Tests durchgeführt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner stieg auch enorm von 208,9 auf 216,9. Die höchste Rate wurde dieses Mal in Salzburg registriert, wo die Sieben-Tage-Inzidenz bei 279,5 lag, gefolgt von Wien mit 275,7.

1.079.144 Impfungen wurden laut Gesundheitsministerium bisher in den E-Impfpass eingetragen. 8,99 Prozent der Bevölkerung sind teilgeimpft, 3,13 Prozent sind vollständig immunisiert.

Aufgerufen am 02.08.2021 um 04:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/drei-neue-corona-cluster-in-stadt-salzburg-101192884

Kommentare

Mehr zum Thema