Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Dreister Betrüger verhaftet: 24.000 Euro Schaden

Der Betrüger richtete einen Schaden von rund 24.000 Euro an. Bilderbox
Der Betrüger richtete einen Schaden von rund 24.000 Euro an.

Die Polizei hat einen Betrüger verhaftet, der seit Mai 2009 im Stadtgebiet von Salzburg ältere Personen angesprochen und unter einem Vorwand Geld herausgelockt hat. Insgesamt kann dem Italiener eine Schadenssumme von 24.000 Euro nachgewiesen werden.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, war der 36-jährige Betrüger seit Mai in der Stadt Salzburg aktiv. Er sprach auf der Straße vor allem ältere Personen an und gab sich als ehemaligen Arbeitskollegen aus. Mit männlichem Akzent sagte er: „Wir kennen uns doch von früher“ oder „wir waren früher Arbeitskollegen“, so die Polizei in einer Aussendung.

Betrüger übergab Opfern "Geschenk"

Der gebürtige Italiener überredete seine Opfer, ihn in deren Wohnung mitzunehmen. Dort übergab er ihnen meist ein „Geschenk“ – minderwertige Lederbekleidung. Schließlich bedrängte er sie, ihm kurzfristig Geld zu leihen, da er in einer finanziellen Notlage sei. Doch der Betrüger wurde noch dreister: So verlangte er von jenen, die keinen entsprechenden Bargeldbetrag im Haus hatte, mit ihm zur Bank zu gehen und dort das Geld zu holen.

Fünf Geschädigte in Salzburg

In Salzburg konnten dem Betrüger bisher fünf Taten mit einem Gesamtschaden von 24.000 Euro nachgewiesen werden. Der Mann wurde am Montag in Niederösterreich festgenommen. Derzeit befindet er sich in U-Haft in der Justizanstalt Salzburg.

Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Geschädigte gibt. Diese können sich bei der Polizeidienststelle melden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 02:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/dreister-betrueger-verhaftet-24-000-euro-schaden-41610148

Kommentare

Mehr zum Thema