Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Eichstraßenbrücke in Nachtschicht in Position gebracht

Die Bauarbeiten an der Eichstraßenbrücke gehen in die finale Phase (Archivbild). FMT-Pictures/TA
Die Bauarbeiten an der Eichstraßenbrücke gehen in die finale Phase (Archivbild).

Die Eichstraßenbrücke wird am kommenden Wochenende an ihren finalen Platz gerückt. Dafür legen die Arbeiter eine Nachtschicht ein. In der Nacht auf Montag wird der Zugverkehr vorübergehend eingestellt, ebenso am darauffolgenden Wochenende.

Der Ausschub der neuen Eichstraßenbrücke im Juni war aufsehenerregend. Am kommenden Wochenende geht es auf dem gleichen Weg retour: Die für Arbeiten am Tragwerk mit Hilfe von Hohlkolbenpressen um 22,5 Meter ausgeschobene Brücke wird in zwei Nachtschichten an ihren alten und zugleich neuen Standort zurückgeschoben.

Arbeiten in der Nacht ab 30. September

Dazu wird in der Nacht auf von 0.30 Uhr bis 4 Uhr der Zugverkehr eingestellt - ebenso am darauffolgenden Wochenende (Sonntag, 7.10./Montag, 8.10.): Dann wird zwischen 0.30 und 4 Uhr die Brücke um zwei Meter in die finale Position abgesenkt.

Eichstraßenbrücke Ende November wahrscheinlich fertig

Ende November soll die Eichstraßenbrücke fertiggestellt sein. Bis dahin ist noch viel zu tun: Leitungs- und Straßenbauarbeiten, Errichtung der anschließenden Mauer, Leitschienen, Brückenbelag, Einzug der Leitungsträger in die Brücke und vieles mehr. All das wird aber zu den normalen Arbeitszeiten erledigt.

„Was hier über den ÖBB-Geleisen in Gnigl unter schwierigsten Bedingungen in Rekordzeit über die Bühne geht, verdient allergrößten Respekt. Das filigran wirkende Bauwerk überzeugt in jeder Hinsicht. Eine ganz wesentliche Verbesserung bringen die breiten, von der Fahrbahn getrennten Gehwege“, erklärt Baustadtrat Lukas Rößlhuber (NEOS).

Aufgerufen am 12.12.2018 um 03:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/eichstrassenbruecke-in-nachtschicht-in-position-gebracht-60278806

Kommentare

Mehr zum Thema