Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Eine Mister-Wahl der Herzen: Salzburg sucht den "Mister Integration"

Thomas Ebner vom Verein "Sport spricht alle Sprachen" nach der Miss-Integrations-Wahl 2017 im Casino Salzburg auf dem "Miss-Thron". SSAS
Thomas Ebner vom Verein "Sport spricht alle Sprachen" nach der Miss-Integrations-Wahl 2017 im Casino Salzburg auf dem "Miss-Thron".

Erstmals in der sechsjährigen Geschichte der Salzburger Integrationswahl stehen heuer nicht die Frauen, sondern die Männer im Mittelpunkt. Warum die Jury aber nichts von Sixpack & Co. wissen will, verraten wir euch hier.

2018 suchen die Veranstalter des Vereins „Sport spricht alle Sprachen“ erstmals nach fünf Miss-Wahlen einen „Mister Integration“. „Wir haben im Zuge unserer Integrations-Fußball-WM immer wieder Anfragen von Teilnehmern bekommen und wollen ihnen daher jetzt die Möglichkeit geben, sich alleine und nicht im Team zu präsentieren“, erzählt Veranstalter Thomas Ebner im Interview mit SALZBURG24. Doch nicht nur Hobby-Kicker können sich der Wahl stellen – jeder, der sich gerne präsentieren möchte, ist willkommen. Auf Aussehen, Gewicht oder Körpergröße kommt es bei dieser Wahl nicht an. „Es gibt keine Fleischbeschau, es ist eine Wahl der Herzen – Ausstrahlung und Lebensfreude stehen im Mittelpunkt“, verspricht Ebner. Einziges Kriterium: Die Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein.

"Mister-Wahl der Herzen"

Die „Mister-Wahl der Herzen“ geht am 3. Mai im Zuge der Auslosung der Spielpaarung der Casinos Austria Integrations-Fußball-WM im Casino Salzburg über die Bühne. Nach einem Catwalk-Training und einem Styling von Schülern der Modeschule Hallein geht es für die acht „Auserwählten“ bei temperamentvoller Musik auf den Laufsteg. Jeder der insgesamt drei Durchgänge wird von den sieben Jurymitgliedern bewertet. „Die Wahl ist ausgelegt für Männer, die so etwas noch nie gemacht haben“, versucht Ebner allen Interessierten schon im Vorfeld die Unsicherheit zu nehmen.

Gewinner repräsentiert Integrations-Fußball

Der Mister Integration 2018 soll vermitteln, „dass er gerne in Österreich lebt und stolz auf sein Heimatland ist“, so Ebner. Über das gesamte Jahr hat er dann die Möglichkeit bei sämtlichen Integrations-Fußball-Terminen in ganz Österreich mit dabei zu sein und den Verein zu repräsentieren. Erste Medienerfahrung kann der frischgebackene Mister dann bei einem Interview mit SALZBURG24 sammeln, in dem der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Bis 31. März kann Mann sich noch bewerben. Gesucht werden explizit auch Männer aus Österreich! Dazu einfach ein Email mit Name, Herkunftsland, Handynummer, Adresse, Geburtsdatum und zwei Foto an office@integrationsfussball.at schicken. Alle weiteren Infos findet ihr auch HIER.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 11:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/eine-mister-wahl-der-herzen-salzburg-sucht-den-mister-integration-57906331

Kommentare

Mehr zum Thema