Jetzt Live
Startseite Stadt
Ausgangssperren

Einschränkungen in Mozartstadt zu Silvester

Kein Feuerwerk, Gaisberg gesperrt

silvester_salzburg20170101044.jpg Neumayr/Archiv
Feuerwerk wird es heuer zum Jahreswechsel keines geben. (ARCHIVBILD)

Zu Silvester wird es heuer in der Stadt Salzburg anders aussehen, als gewohnt: Wie Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) am Montag nochmals in einer Aussendung betont, wird es kein Feuerwerk geben, auch private Böllerei bleibt verboten. Zudem gelten die Ausgangsbeschränkungen.

Salzburg

„Wir haben ein herausforderndes Jahr hinter uns und sehen schon Erleichterungen auf uns zukommen. Aber noch müssen wir uns beim Feiern und bei den sozialen Kontakten stark einschränken, um einen neuerlichen Anstieg der Infektionen zu verhindern. Ich bitte deshalb die Menschen in der Stadt Salzburg weiter um ihre Rücksichtnahme. Und wünsche Ihnen ein gutes, neues Jahr! Im Lauf des Jahres 2021 wird sich vieles wieder normalisieren, darauf freuen wir uns alle schon“, so Bürgermeister Harry Preuner.

Ein Lichterspiel an der Fassade des Schlosses Mirabell und blaues Licht auf die Mozartstatue werden am Abend für ein bisschen besonderen Glanz sorgen.

Überblick über die Bestimmungen zu Silvester

  • Ausgangsbeschränkungen bleiben zu Silvester von 0 bis 24 Uhr aufrecht, mit den bekannten Ausnahmen
  • Kein Feuerwerk der Stadt und keine Aufhebung des Feuerwerksverbotes für Private
  • Auffahrt auf den Gaisberg am Silvesterabend ab der Zistelalm gesperrt
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 02.08.2021 um 03:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/einschraenkungen-zu-silvester-97600051

Kommentare

Mehr zum Thema