Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Eisläufer am Leopoldskroner Weiher trotz Sperre

Die kalten Temperaturen der letzten Tage haben auf Salzburgs Seen und Weihern für eine verlockend aussehende Eisschicht gesorgt. Trotz stabil wirkendem Eis warnt die Wasserrettung davor, Eisflächen zu betreten, wenn diese nicht offiziell freigegeben wurden. Am Samstag tummelten sich trotz Sperre und Tauwetter Eisläufer am Leopoldskroner Weiher.

Generell gilt es derzeit die vereisten Seen im Bundesland Salzburg zu meiden. Personen ohne Schutzausrüstung sollen das Eis auf gar keinen Fall betreten. "Es war in den letzten Tagen zwar sehr kalt, allerdings war der Zeitraum zu kurz, damit sich eine richtig dicke Eisschicht hätte bilden können", erklärt Markus Gewolf von der Flachgauer Wasserrettung auf SALZBURG24-Nachfrage. Erst wenn die vereisten Seen von den Behörden freigegeben worden sind, ist das Betreten erlaubt. Zuvor herrscht auf dem Eis massive Einbruchs- und damit Lebensgefahr.

Leopoldskroner Weiher gesperrt

Wie die Fotoagentur FMT-Pictures von einem Lokalaugenschein berichtet, ist das Eis auf dem Leopoldskroner Weiher bereits am Tauen. Die Plusgrade am Wochenende werden die Eisdecke wohl noch dünner machen. Offiziell ist der Weiher gesperrt.

Die Eisfläche am Leopoldskroner Weiher hat bereits zu tauen begonnen. Foto: FMT-Pictures/MW Salzburg24
Die Eisfläche am Leopoldskroner Weiher hat bereits zu tauen begonnen. Foto: FMT-Pictures/MW

 

Aufgerufen am 19.12.2018 um 09:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/eislaeufer-am-leopoldskroner-weiher-trotz-sperre-57956650

Kommentare

Mehr zum Thema