Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Erfolgreiche Bilanz für 44. Salzburger Christkindlmarkt

Erfolgreiche Bilanz für den 44. Salzburger Christkindlmarkt. APA/BARBARA GINDL
Erfolgreiche Bilanz für den 44. Salzburger Christkindlmarkt.

Der 44. Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz schließt heute, Dienstag, um 18 Uhr seine Pforten. Über eine positive Bilanz freut sich Wolfgang Haider, Obmann des Vereins Salzburger Christkindlmarkt: "Es gab keine Zwischenfälle und unser umfangreiches Kulturprogramm mit 90 brauchtümlichen Veranstaltungen und das sorgfältig ausgewählte Angebot an handwerklichen Produkten, weihnachtlichen Geschenkideen sowie kulinarische Schmankerl begeisterte unsere Besucher und hat viele Menschen zum Kommen motiviert."

Besonders stolz sind die Organisatoren des Salzburger Christkindlmarktes über die positive Berichterstattung in vielen internationalen Medien mit Reichweiten von mehreren Millionen Lesern. Sie empfehlen Salzburg als lohnenswerte und attraktive Urlaubsdestination während der Adventszeit. Gemeinsam mit Salzburg Tourismus werden viele internationale Medien direkt am Christkindlmarkt betreut. So bewunderten in den letzten Wochen Journalisten aus Japan, Taiwan, China sowie Berichterstatter der Financial Times, von National Geographic, des Discovery Channels, oder des in Australien und Neuseeland sehr auflagenstarken Magazins Mindfood das besondere Ambiente der Salzburger Altstadt.

"Der Salzburger Christkindlmarkt ist ein sehr bedeutender Tourismusfaktor für Stadt und Land Salzburg", weiß Haider. "Neben den Gästen aus Deutschland und Italien kommen immer mehr zahlungskräftige Urlauber aus entfernteren Ländern wie USA, China, Taiwan, Südkorea oder auch Australien. Sie bleiben für mehrere Tage in Salzburg, genießen das besondere historische Ambiente der Altstadt und besuchen auch die weiteren Sehenswürdigkeiten der Umgebung."

Salzburger besuchen den Christkindlmarkt am häufigsten

Am beliebtesten ist der Salzburger Christkindlmarkt vor allem beim einheimischen Publikum. Etwa 70 Prozent der rund eine Million Besucher kommen aus Salzburg und den angrenzenden Bundesländern. Viele Salzburger nutzen den Christkindlmarkt als zentralen Treffpunkt in der Altstadt. Sie sind regelmäßige Besucher und kennen die einzelnen Verkaufsstände und deren Produkte schon seit ihrer Kindheit.

"Um die Besucherströme vermehrt auf die Wochentage zu lenken, haben wir schon vor einigen Jahren damit begonnen, Veranstaltungen auch unter der Woche abzuhalten", sagt Haider. "So finden das Turmblasen, Chorgesang, die Auftritte von Christkind und der jungen Turmbläser zusätzlich oder nur an Wochentagen statt."

2500 Personen für optimalen Ablauf notwendig

Am Gelingen des Salzburger Christkindlmarktes sind in Summe etwa 2500 Personen beteiligt. Darunter viele Salzburger Unternehmen, die mit dem Marktaufbau betraut werden, Musiker und Chormitglieder, Krampus- und Perchtenläufer, Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten und des Magistrats, Christkind, Engerl, Nachwuchsmusiker sowie die regionalen Lieferanten mit ihren Mitarbeitern und rund 400 Beschäftigte, die an den Verkaufsständen des Christkindlmarktes beschäftigt sind.

Um einen optimalen Ablauf der fünfwöchigen Veranstaltung zu garantieren und um touristische Synergien zu nutzen hat der Salzburger Christkindlmarkt zahlreiche Kooperationen vereinbart. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit dem DomQuartier Salzburg, Salzburger Adventsingen, Stadtmarketing Salzburg, Tourismusstellen von Stadt und Land Salzburg, Musikum Salzburg, Magistrat der Stadt Salzburg mit Marktamt, Kulturabteilung, Gartenbauamt, Straßen- und Brückenamt, Berufsfeuerwehr sowie vielen weiteren Institutionen.

Der 45. Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz wird am 22. November 2018 eröffnet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 09:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/erfolgreiche-bilanz-fuer-44-salzburger-christkindlmarkt-57613897

Kommentare

Mehr zum Thema