Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

EU-Gipfel: 27 Tonnen schwere Radaranlage auf dem Gaisberg

Das 27 Tonnen schwere Gerät wurde auf den Gaisberg transportiert. FMT-Pictures/TA
Das 27 Tonnen schwere Gerät wurde auf den Gaisberg transportiert.

Während des EU-Gipfels sichert das Österreichische Bundesheer den Luftraum über Salzburg. Dazu wurde ein Aufklärungs- und Zielzuweisungsradar am Gaisberg aufgestellt.

Dieses kann Luftfahrzeuge in bis zu 100 Kilometer Entfernung entdecken. Das Radar ist rund 27 Tonnen schwer und variiert in der Höhe zwischen vier und 13 Metern.

Bundesheer sichert Luftraum über Salzburg

Über Teilen Salzburgs, Oberösterreichs, der Steiermark, Tirols und der Bundesrepublik Deutschland wurde ein Flugbeschränkungsverbot eingerichtet. "Mehr als 850 Soldatinnen und Soldaten, 24 Militärluftfahrzeuge, darunter zwölf Flächenflugzeuge und zwölf Hubschrauber schützen die Veranstaltung und die örtliche Bevölkerung vor Gefahren aus der Luft", teilte das Bundesheer am Montag in einer Aussendung mit. Demnach würden auch Flüge zur Überwachung des Luftraumes und zur Identifizierung von Luftraumverletzungen durchgeführt.

Aufgerufen am 15.12.2018 um 05:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/eu-gipfel-27-tonnen-schwere-radaranlage-auf-dem-gaisberg-60218422

Kommentare

Mehr zum Thema