Jetzt Live
Startseite Stadt
Heimischer Doppelsieg

Beste Jung-Übersetzerin kommt aus Salzburg

Gymnasiastin gewinnt EU-Wettbewerb

Sprachen sind ihre Lieblingsfächer, und das Interesse an der EU zieht sich durch ihr halbes Schulleben: Die Salzbugrer Gymnasiastin Marlene Sophia Reiser überzeugte mit ihrer Übersetzung des „Juvenes Translatores“ Wettbewerbstextes „Back to the future“ vom Englischen ins Deutsche.

Salzburg

Seit vier Jahren beteiligt sich das Akademische Gymnasium in der Stadt Salzburg am europaweiten Übersetzungswettbewerb, an dem Ende 2019 allein aus Österreich 80 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben. Heuer gingen gleich die ersten beiden Plätze des Wettbewerbs der EU-Kommission an Salzburger Schülerinnen vom Akademischen Gymnasium. „Der erste Platz ist so überraschend, ich freu‘ mich über alles, weil die EU einfach wichtig ist für mich“, so die begeisterte Schülerin.

„Fremdsprachen von entscheidender Bedeutung“

Die Gewinnerinnen aus Österreich werden so wie auch die Preisträger aus den anderen Mitgliedstaaten im Frühjahr von Kommissar Johannes Hahn in Brüssel ausgezeichnet. „Meine herzlichen Glückwünsche den jungen Menschen, die sich der Herausforderung gestellt und ihre hervorragenden Sprachkenntnisse unter Beweis gestellt haben. Das Erlernen von Fremdsprachen ist in unserer heutigen Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Sprachkenntnisse eröffnen mehr Beschäftigungsmöglichkeiten und tragen zum gegenseitigen Verständnis von Kulturen und Standpunkten bei. Mehrsprachigkeit prägt das Leben in Europa, und die Übersetzung bringt diese Vielfalt konkret zum Ausdruck“, so Kommissar Hahn anerkennend.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 04:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/eu-wettbewerb-marlene-sophia-reiser-ist-beste-jung-uebersetzerin-82930921

Kommentare

Mehr zum Thema