Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Falscher Polizist fragt Pensionistinnen nach Wertgegenständen aus

Die beiden Frauen gaben keine Auskünfte und verständigten die "echte Polizei" (Symbolbild). Bilderbox
Die beiden Frauen gaben keine Auskünfte und verständigten die "echte Polizei" (Symbolbild).

Als Kriminalbeamter gab sich ein unbekannter Anrufer bei zwei Salzburger Pensionistinnen aus. Der Mann hat in beiden Fällen versucht, die beiden Damen nach Wertgegenständen zu befragen.

Der Anrufer wollte genau wissen, ob die Damen Schmuck im Haus haben, ein Bankschließfach besitzen und ob sie alleine leben. Der Anrufer sprach in hochdeutscher Sprache mit ausländischem Akzent.

Pensionistinnen verständigen "echte Polizei"

Die beiden Frauen gaben keine Auskünfte und verständigten die "echte Polizei". Beide Frauen haben, Vornamen, die vermutlich auf ein älteres Lebensalter hinweisen. Vom kriminalpolizeilichen Beratungsdienst wird bei derartigen Anrufen empfohlen, keine Informationen an die Anrufer weiterzugeben und die Polizei zu verständigen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 08:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/falscher-polizist-fragt-pensionistinnen-nach-wertgegenstaenden-aus-55308175

Kommentare

Mehr zum Thema