Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Falschgold in Salzburg verkauft

Links: Original, Rechts: Fälschung Polizei Salzburg
Links: Original, Rechts: Fälschung

Beim Verkauf von gefälschtem Gold entstand bereits Ende Juli ein Schaden von 2.400 Euro. Betroffen sind Käufer aus der Stadt Salzburg.

In Salzburg hat sich ein Fall von Dentalgoldankaufbetrug ereignet. Der Schaden beträgt 2.400 Euro. Am 23.07.2012, wurde bei einer Goldankaufstelle in der Stadt Salzburg Dentalgold „Degudent U“ zum Kauf angeboten und drei Packungen zu je 50 Gramm  um 2.400 Euro angekauft.

 Schriftzug gelasert - nicht geprägt

Die Täter legten laut den bisherigen Ermittlungen der Polizei ein Originalplättchen für eine Strichprobe vor und boten dann größere Mengen in verschweißten Klarsichtbeuteln (meist 50 Gramm) zusammen mit ebenfalls gefälschten Zertifikaten zum Kauf an. Die größte bisher angebotene Menge waren 4,5 Kilogramm (BRD). Zirka-Maße der Originalplättchen: 8,3 bis 8,6 Millimeter Kantenlänge, 0,8 Millimeter Dicke. Zirka-Maße der gefälschten Plättchen: 9,3 Millimeter Kantenlänge, 1,5 Millimeter Dicke. Die Fälschung ist dicker - aber genauso schwer - und der Schriftzug »Degudent U« wurde gelasert und nicht geprägt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 01:59 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/falschgold-in-salzburg-verkauft-41601451

Kommentare

Mehr zum Thema