Jetzt Live
Startseite Stadt
Im Keller

Brand bricht in Wohnhaus in Salzburg-Schallmoos aus

Zehn Personen verletzt

Gebrannt hat es letzte Nacht in einem Wohnhaus in der Vogelweiderstraße im Salzburger Stadtteil Schallmoos. Zehn Personen sind verletzt worden.

Salzburg

Um kurz nach Mitternacht haben die Bewohner Brandgeruch bemerkt, schildert die Polizei in einer Aussendung.

Feuerwehr rettet Bewohner in Schallmoos

Die Salzburger Berufsfeuerwehr, die FF der Stadt Salzburg und der Löschzug Bruderhof haben zehn Erwachsene und drei Kinder über eine Drehleiter in Sicherheit gebracht, weil das Stiegenhaus komplett verraucht war. Neun Erwachsene und zwei Kinder sind selbstständig ins Freie gelangt, erklärt die Exekutive.

Gepostet von FF Stadt Salzburg - LZ Gnigl am Montag, 16. August 2021

Feuer: Zehn Personen ins Krankenhaus gebracht

Die Floriani haben das gesamte Wohnhaus nach Personen durchsucht. Die Vogelweiderstraße war für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Ausgebrochen ist der Brand im Keller des Gebäudes. Zehn Personen sind mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen laufen. 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.10.2021 um 08:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/feuer-in-wohnhaus-in-salzburg-schallmoos-fordert-zehn-verletzte-108081442

Kommentare

Mehr zum Thema