Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Flixbus chauffiert drei Millionen Fahrgäste durch Österreich

In der Stadt Salzburg gibt es zwei Abfahrtsterminals. (Symbolbild) Julian Stratenschulte/dpa
In der Stadt Salzburg gibt es zwei Abfahrtsterminals. (Symbolbild)

Rund drei Millionen Fahrgäste sind im Vorjahr beim Fernbusanbieter Flixbus innerhalb Österreichs zu- oder ausgestiegen. Ab Salzburg werden zurzeit 38 mögliche Destinationen angeboten.

Die günstige Verbindung ab Salzburg gibt es nach Radstadt (Pongau). Reisende zahlen pro Strecke fünf Euro. Für 50 Euro mehr kann man ab Salzburg bereits in die rumänische Hauptstadt Bukarest fahren.

Beliebteste innerösterreichische Ziele waren neben Salzburg Graz und Wien. Im Ausland waren die meistbereisten Ziele München, Bratislava, Budapest und Prag, wie Flixbus auf APA-Anfrage mitteilte.

40 Millionen Flixbus-Fahrten in Europa

Angaben zum Umsatz wollte eine Firmensprecherin nicht machen. Europaweit zählte Flixbus im Vorjahr 40 Millionen Fahrten. Für heuer bekräftigte das Unternehmen, das in Österreich 2017 die Hellö-Busse von den ÖBB übernommen hat, dass 140 neue Halte im deutschsprachigen Raum dazukommen. Einerseits werden Verbindungen aufgestockt, andererseits kommen welche dazu.

"Wir sind davon überzeugt, dass wir immer mehr Menschen von umweltfreundlicheren Reisealternativen zum Auto überzeugen können", FlixBus-Gründer und Geschäftsführer André Schwämmlein. Neben der Ausweitung des eigenen Angebots soll das durch ein "sinnvolles Vernetzen öffentlicher Verkehrsträger" gelingen.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 01:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/flixbus-chauffiert-drei-millionen-fahrgaeste-durch-oesterreich-57686671

Kommentare

Mehr zum Thema