Jetzt Live
Startseite Stadt
Keine Gefahr

Gaskartusche löst Großeinsatz aus

Insgesamt sechs Fahrzeuge rücken aus

symb_gaskartusche PIXABAY
Die undichte Gaskartusche wurde unschädlich gemacht. (SYMBOLBILD)

In der Hans-Pfitzner-Straße (Salzburg Stadt) rückte die Berufsfeuerwehr Donnerstagnachmittag mit vier Fahrzeugen aus, weil Anrainer Gasgeruch warnahmen. Grund dafür war eine undichte Gaskartusche, die keine Gefahr darstellte.

Anrainer in der Hans-Pfitzner-Straße alarmierten gestern Nachmittag die Feuerwehr, weil sie Gasgeruch bemerkten. Die Floriani rückten daraufhin mit vier Fahrzeugen aus. Auch ein Rettungswagen sowie ein Einsatzwagen der Gaswerke waren vor Ort.

Undichte Gaskartusche unschädlich gemacht

Eine Messung am Einsatzort durch die Berufsfeuerwehr Salzburg ergab jedoch keine kritische Gaskonzentration. Die Feuerwehr konnte nach kurzer Zeit in einem Kellerabteil eine undichte Camping-Gaskartusche als Ursache ausfindig machen. Die undichte Gaskartusche wurde geborgen und unschädlich gemacht. Für die Bewohner bestand keine Gefahr. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keinen Beeinträchtigungen, meldet die Polizei.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.10.2021 um 03:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/gaskartusche-loest-grosseinsatz-in-der-stadt-salzburg-aus-98721091

Kommentare

Mehr zum Thema