Jetzt Live
Startseite Stadt
Nach Corona-Pause

Branche hat nach Gastmesse verlangt

Über 530 Aussteller präsentieren sich in Salzburg

Im letzten Jahr musste die "Alles für den Gast" im Salzburger Messezentrum gezwungenermaßen eine Corona-Pause einlegen. 2021 ist die Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie – wenn auch ein wenig abgespeckt – wieder zurück. Und die Branche hätte sogar danach verlangt, wie uns Messeleiter Andreas Ott erzählte.

Salzburg

Lange hielten sich Gerüchte in der Gastro-Szene, dass die Gastmesse heuer wieder der Corona-Pandemie zum Opfer fallen könnte. Besonders, weil die Fallzahlen im Herbst wieder gestiegen sind. Doch die Branchen-Leitfachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie im Donau-Alpen-Adria-Raum trotzte allen Umständen und wird von 6. bis 10. November im Salzburger Messezentrum stattfinden. Der Aufbau beginnt bereits am Montag.

Szene braucht die Gastmesse

Die Vorbereitungen hätten dieses Jahr einfacher sein können, wie Messeleiter Andreas Ott im SALZBURG24-Interview verriet. „Wir sind seit dem Frühjahr im engen Austausch mit der Branche, um ein Bild zu bekommen. Der Bedarf ist da“, erzählt Ott. Seit die Corona-Impfung flächendeckend angeboten wird, hätte sich Aufbruchsstimmung breit gemacht. Eine Woche vor Messebeginn ist Ott auch mehr als zufrieden mit dem Vorverkauf.

 

Aufwendiges Corona-Konzept

Fachbesucher werden angehalten ihre Tickets online zu kaufen. Dafür gibt’s auch einen Rabatt. Hintergrund dafür ist das Corona-Konzept der Veranstalter. Dadurch sind die Besucher auch bereits registriert und können bei Bedarf kontaktiert werden. Die Abwicklung beim Einlass soll dadurch auch rascher vonstattengehen. Zusätzlich werden die Gänge zwischen den Ständen in den zehn Hallen auf drei Meter verbreitert. Dafür gibt es, Stand Freitag, weder eine Besucher-Obergrenze noch FFP2-Maskenpflicht. Im gesamten Areal gilt die 3-G-Regel. „Die Planung war nicht einfach. Wir sind sogar strenger, als es der Gesetzgeber vorschreibt“, erklärt Ott.

symb_coronavirus symb_corona APA/ROLAND SCHLAGER
(SYMBOLBILD)

5.861 Corona-Neuinfektionen am Freitag

Die vierte Welle nahm in den Herbstferien weiter an Fahrt auf, auch am Freitag hat es in Österreich einen neuen Corona-Höchstwert gegeben. Die heute gemeldeten 5.861 liegen deutlich über dem Schnitt …

Weniger Aussteller auf der „Alles für den Gast“

Präsentierten sich bei der letzten Gastmesse 2019 noch über 700 Aussteller, so speckt man heuer ein wenig ab. Auch aus Platzgründen stellen diesmal nur rund 530 Betriebe aus. Hauptgrund dürften aber die zahlreichen Absagen sein. „Es stimmt, dass einige langjährige Aussteller aufgrund von unternehmensinternen Vorgaben im November nicht dabei sein können. Das ist natürlich sehr bedauerlich“, so der 38-Jährige, der sich dennoch auf „qualitativ hochwertige Aussteller“ freut. Durch die Absagen kämen Betriebe zum Zug, die vorher noch nie auf der GAST ausgestellt haben.

Auf der Suche nach Trends und Lösungen

Viele Gastronomen besuchen die Salzburger Gastmesse, um Ausschau nach neuen Trends zu halten. Besonders seit der Corona-Pandemie hat sich die Branche stark verändert. „Die Trends sind mit Entwicklungen verbunden. Früher war es etwa die Einführung der Registrierkassenpflicht, Convenience oder veganes Essen. Heute ist das Thema Nachhaltigkeit sehr wichtig. Das fängt beim Fleisch an und hört bei der Glühbirne auf“, weiß Ott. Das allgegenwärtige Personalproblem in der Gastronomie wird aber wohl kaum zu lösen sein.

Von 6. bis 7. November ist es wieder so weit: Im Obergeschoss der Halle 1 auf der „Alles für den Gast“ rauchen beim...

Gepostet von gastmesse am Montag, 25. Oktober 2021

Aber da das Thema Lieferservice aufgrund der Lockdowns immer wichtiger geworden ist, würden Wirte in dieser Sparte gut bedient werden. Einerseits was die Verpackung betrifft, andererseits auch im Bereich digitaler Lösungen.

Inspiration sammeln

Weil nicht nur der Austausch, sondern auch die Inspiration für neue Ideen immer wichtiger wird, will die Gastmesse mit ihrem Rahmenprogramm punkten. Beim „Gastro Circle“ sprechen bekannte Talkgäste aus Wirtschaft und Politik über aktuelle Themen und Entwicklungen. Parallel findet in der Stadt Salzburg das „Einfach Leben Forum“, initiiert von der Trumer Privatbrauerei und der Messeleitung statt. Eine weitere Gelegenheit sich inspirieren zu lassen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.01.2022 um 06:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/gastmesse-branche-hat-danach-verlangt-111596515

Kommentare

Mehr zum Thema