Jetzt Live
Startseite Stadt
Trauer um 17-Jährigen

Salzburger gedenken jungem Unfallopfer

Große Anteilnahme nach Todes-Crash auf Vogelweiderstraße

Trauer, Betroffenheit und Entsetzen sind auch drei Tage nach dem Todes-Crash in der Stadt Salzburg noch immer groß. Familienmitglieder und Freunde des verstorbenen 17-Jährigen haben eine kleine Gedenkstätte an der Unfallstelle in der Vogelweiderstraße eingerichtet.

Salzburg

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Wochenende haben Angehörige zahlreiche Kerzen, Bilder und Blumen an der Unfallstelle im nördlichen Teil der Landeshauptstadt abgelegt.

17-Jähriger stirbt bei Crash in Salzburg

Der 17 Jahre alte Bursch war in der Nacht auf Sonntag im Auto eines 18-Jährigen mitgefahren. Bei offenbar überhöhter Geschwindigkeit verlor der Lenker auf der Vogelweiderstraße stadtauswärts die Kontrolle über sein Auto und krachte seitlich gegen einen Brückenpfeiler.

Der 17-Jährige am Rücksitz verstarb noch am Unglücksort. Der Lenker und eine 16-Jährige am Beifahrersitz erlitten teils schwere Verletzungen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.04.2021 um 03:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/gedenkstaette-in-vogelweiderstrasse-nach-todes-crash-100241293

Kommentare

Mehr zum Thema