Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Giftköder-Warnungen direkt auf das Handy

Immer wieder werden Hunde Opfer von Giftködern. Bilderbox/Themenbild
Immer wieder werden Hunde Opfer von Giftködern.

Über den neuen, kostenlosen WhatsApp-Dienst der Tierfreunde Österreich erhalten Haustierhalter ab sofort lebensrettende Giftköderwarnungen und weitere hilfreiche Tier-Infos.

Giftköder sind der Albtraum eines jeden Tierhalters. Ob mit Rasierklingen gespickte Fleischbällchen oder „Leckerlis“ mit Rattengift und Schneckenkorn – die skrupellosen Methoden der Tierhasser haben schon zahlreiche Katzen und Hunde auf qualvolle Weise verenden lassen. Ein Problem, das weiter verbreitet ist, als viele Haustierbesitzer annehmen: Allein fünf Giftköderfunde gab es in den letzten Wochen in Österreich, zuletzt am 11. Mai in St. Margareten (Kärnten).

WhatsApp-Dienst schlägt bei Giftködern Alarm

Um die geliebten Vierbeiner bestmöglich zu schützen, gibt es jetzt den innovativen Giftköderalarm der Tierfreunde Österreich. Die Innovation setzt Tierhalter kostenlos über aktuelle Giftköderfunde in Kenntnis und kommt direkt via WhatsApp auf’s Handy. Ein kurzer Blick auf das Smartphone genügt, um auszumachen, ob die eigene Gassi-Runde sicher ist.

Giftköder-Warnungen direkt auf das Handy

Die Anmeldung zum Giftköderalarm erfolgt kostenlos und unkompliziert über www.giftköder.at. Nach der Registrierung erhalten Tierhalter jedes Mal eine automatische Warnung via WhatsApp, sobald ein neuer Giftköder gefunden wurde. Der Dienst wurde in den ersten Wochen nach der Einführung bereits mit Begeisterung angenommen, berichtet Dr. Erich Goschler von den Tierfreunden Österreich. „Seit wir vor 3 Wochen gestartet sind, haben sich bereits über 1.200 Haustierhalter aus ganz Österreich für den WhatsApp-Dienst angemeldet“, so der Mitbegründer des Clubs für Haustierhalter.

Neben aktuellen Giftköderwarnungen erhalten Abonnenten des WhatsApp-Services jeden Montag um Punkt 8:00 Infos zu aktuellen Rabattaktionen auf Tierfutter und –zubehör in Supermärkten in dieser Woche, interessante und hilfreiche Artikel für Tierhalter sowie die lustigsten Youtube-Tiervideos zum Wochenstart direkt auf’s Handy.

Das sollte man über Giftköder wissen

Das Hauptproblem bei Giftködern ist, dass der Einfallsreichtum der Tierhasser offenbar kaum Grenzen kennt. Denn so vielfältig die Methoden, so unterschiedlich sind auch die Symptome, die manches Mal erst nach einigen Stunden oder gar Tagen auftreten. Bei heftigen Symptomen wie Erbrechen, Bewusstlosigkeit oder Blut im Urin sollten Tierhalter unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Aber auch extreme Müdigkeit oder ungewöhnlich unruhiges Verhalten des Vierbeiners könnten erste Anzeichen für eine Vergiftung sein. Beim geringsten Verdacht sollte in jedem Fall ein Tierarzt aufgesucht werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 01:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/giftkoeder-warnungen-direkt-auf-das-handy-52127890

Kommentare

Mehr zum Thema