Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Gnigl: Wohnmobilaufbau geht in Flammen auf

Der Aufbau eines Wohnmobils fing am Samstag kurz vor Mitternacht im Salzburger Stadtteil Gnigl Feuer und brannte komplett aus. Ein Zeuge versuchte den Brand zu löschen und erlitt leichte Verletzungen. Es dürfte sich um Brandstiftung handeln - wie in der Vergangenheit schon öfter in Gnigl.

Der Wohnwagenaufbau war auf einem Parkplatz im Stadtteil Gnigl Paletten abgestellt. Er wurde komplett zum Raub der Flammen, berichtete die Polizei.

57-Jähriger bei Löschversuch verletzt

Ein 57-jähriger Zeuge versuchte das Feuer noch mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Nachdem das nicht gelang, verständigte er die Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr Salzburg rückte mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften aus und konnten den Brand schnell löschen. Der Zeuge wurde nach den Löscharbeiten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Salzburg eingeliefert, konnte es später aber selbstständig wieder verlassen.

Immer wieder Brandstiftungen in Gnigl

Nach Informationen der Polizei soll es sich um Brandstiftung gehandelt haben. Der Wohnmobilaufbau war außer Betrieb und hatte laut Besitzer keine eigene Zündquelle. Im Salzburger Stadtteil Gnigl kam es in den letzten Monaten in einem Wohnhaus immer wieder zu Brandstiftungen. Unabhängig davon wurde ein Fahrzeug angezündet, die Täter wurden ausgeforscht.

Der Schaden am Wohnmobilaufbau beträgt etwa 1.000 Euro. Zwei Fahrzeuge, die in der Nähe des Brandortes standen, wurden dazu durch Ruß beschmutzt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 06:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/gnigl-wohnmobilaufbau-geht-in-flammen-auf-53759839

Kommentare

Mehr zum Thema