Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Große Lawinengefahr in Salzburgs Bergen

In den Salzburger Bergen steigt die Lawinengefahr am Donnerstag stark an. Vor allem intensiver Schneefall lässt sie gegen Nachmittag groß werden. In tieferen Lagen ist wegen möglicher Nassschneelawinen Vorsicht angesagt. 

Ein Warmfront bringt intensiven Schneefall und unterhalb von 1.600 Metern Regen. Dazu gibt es lebhafte bis stürmische Winde aus West bis Nordwest. Das führt ab 2.000 Metern zu erheblicher Lawinengefahr (Stufe 3), wie der Salzburger Lawinenwarndienst berichtet. Im Laufe des Nachmittages dürfte die Lawinengefahr weiter auf „groß“ (Warnstufe 4) ansteigen. Auch die Bergrettung Salzburg warnt.

Hier müsst ihr wegen Lawinen besonders aufpassen

Neuschnee und Wind bilden frischen Triebschnee im Ostsektor. Ab etwa 2.000 Metern reicht oft schon das Gewicht eines einzelnen Wintersportlers, um eine Lawine auszulösen. Mit dem Anwachsen der Schneedecke tagsüber nimmt die spontane Lawinenaktivität zu. Während am Vormittag hauptsächlich kleine Lockerschneelawinen aus dem Steilgelände abgehen können, gehen am Nachmittag und vor allem in der Nacht auf Freitag dann auch größere Lawinen (locker und brettig) ab, am meisten aus dem eingewehten Ostsektor.

Die Warnstufen für Donnerstagnachmittag./Lawinenwarndienst Salzburg/Screenshot Salzburg24
Die Warnstufen für Donnerstagnachmittag./Lawinenwarndienst Salzburg/Screenshot

Nassschneelawinen in tieferen Lagen

In den Hohen Tauern können oberfächliche Lawinen im Nordsektor ab etwa 2.300 Metern auf Schwachschichten in der Altschneedecke durchreißen. Unterhalb von 1.600 Metern sind Nassschneelawinen aus steilen Böschungen möglich.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 12:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/grosse-lawinengefahr-in-salzburgs-bergen-55364263

Kommentare

Mehr zum Thema