Jetzt Live
Startseite Stadt
Rekorde geknackt!

Enormer Andrang auf Impfbusse in Salzburg

Über 660 Stiche beim Europark, in Oberndorf und St. Georgen

Enormen Andrang gab es heute auf den am Europark ganztägig stationierten Impfbus. Bis 17 Uhr wurden exakt 370 Stiche gesetzt. Kurz zuvor war die bundesweite Verschärfung der Corona-Präventionsmaßnahmen ab kommender Woche beschlossen worden.

Salzburg

Exakt 1.355 Corona-Impfungen bis 17.15 Uhr bei den Möglichkeiten ohne Termin an diesem Samstag. Und es wurden danach noch alle immunisiert, die zu diesen Zeitpunkt noch gewartet haben.

Nach der Bekanntgabe der 2-G-Regelung in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens, die am Montag in Kraft tritt, dürfte das Interesse am Schutz gegen eine schwere Covid-Erkrankung deutlich angestiegen sein. Landeshauptmann Wilfried Haslauer: „Ich danke der Ärzteschaft, dem Roten Kreuz und der Impfkoordination des Landes, dass dies alles bewältig werden konnte. Wir sind auch dank der guten Partnerschaft und vielen helfenden Händen für die kommenden Wochen sehr gut aufgestellt“, so Haslauer in einer Aussendung des Landesmedienzentrums Samstagabend.

Ansturm auf Impfung gut bewältigt

„Beim Impfbus und auch in den offenen Impfstraßen heute beim Bahnhof Salzburg und in Eugendorf lief alles glatt. Manche mussten zwar ein wenig warten, aber die inzwischen eingespielten Teams konnten alles gut bewältigen. Geimpft wurde bis der letzte Wartende seinen Schutz bekommen hatte“, berichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes. Verabreicht wurden hauptsächlich Erstdosen an Salzburgerinnen und Salzburger, vereinzelt waren auch Zweit und Drittdosen waren dabei.

Impfbilanz für den 6. November 2021

Gesamt wurden mit heute um 17.15 Uhr also 1.355 Personen geimpft. In den Impfbussen: Europark 370 (mehr als 100 Personen warteten zu diesem Zeitpunkt noch und kamen auch an die Reihe), in Oberndorf 152 und in St. Georgen 140, gesamt also 662. In den Impfstraßen: Bahnhof Salzburg 418 und Eugendorf 275, gesamt also 693. Für die kommenden Wochen ist man im gesamten Bundesland Salzburg gut aufgestellt. Die bewährte Infrastruktur ermöglicht rund 25.000 Impfungen pro Woche. Zum Vergleich: In den vergangenen Wochen ließen sich pro Woche rund 2.000 Personen impfen.

 

Weitere Impf-Aktionen im ganzen Land

Bereits im Vorfeld des gestrigen Beschlusses über die bundesweite 2-G-Regelung wurde in Salzburg die Aufstockung der für die Impfung zur Verfügung stehenden Infrastruktur in die Wege geleitet. Zusätzlich zu den bereits geplanten wurden 50 weitere landesweite Impfaktionen anberaumt, wie ein Sprecher des Landes mitteilte. Das Landesmedienzentrum betonte, man sei "immer darauf vorbereitet gewesen, die Kapazitäten hochzufahren, sobald das Impfinteresse ansteigt" und sprach angesichts der erhöhten Impfwilligkeit in der Bevölkerung von einer "Chance, auf die wir gewartet haben". In mehreren Bezirken können nun jeweils dienstags, donnerstags und samstags Impfstraßen ohne Voranmeldung besucht werden. Die Buchung eines Impftermins ist nach wie vor über die gewohnten Kanäle des Roten Kreuzes möglich.

Wo ihr euch wann impfen könnt, findet ihr HIER im Überblick.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 24.01.2022 um 08:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/grosser-andrang-auf-impfbus-beim-europark-111997486

Kommentare

Mehr zum Thema