Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Handstand über 1.000-Meter-Schlucht: Spektakuläres Video von Millinger

Die Salzburger Artistin Stefanie Millinger sorgt in einem spektakulären Instagram-Video für Aufsehen. Gemeinsam mit dem Salzburger Fotografen Sebastian Schiechl verschlägt die "Schlangenfrau" im norwegischen Kjerag den Zusehern den Atem.

Hauptberuflich ist Millinger als Artistin unterwegs. Bei ihrer Reise nach Norwegen liefert die "Schlangenfrau" nach ihrem Auftritt bei der RTL-Finalshow “Das Supertalent” die nächste spektakuläre Aktion. "Ich fühle mich als Artistin und dem Extremsportbereich zugehörig, da ich eben mitunter auch extreme Dinge mache. Bei meinen Auftritten führe ich meine Kunststücke gerne auf der Bühne vor. Was ich aber noch lieber mache, sind riskante Stunts. Also Übungen, bei denen ich irgendwo herunterhänge oder einen Handstand mit verbundenen Augen mache", sagte Millinger im Gespräch mit SALZBURG24.

Millinger beim Handbalancing in Kjerag

Ihre Hauptdisziplin ist das Handbalancing. Dabei balanciert die 25-jährige Autodidaktin auf ihren Händen und ist ständig auf der Suche nach einem Adrenalin-Kick, den sie in Kjerag, einem Felsplateau in der norwegischen Kommune Forsand, vorfand. Auf einem fünf Quadratmeter großen Felsen, der in einer Felsspalte 1.000 Meter über dem Lysefjord eingeklemmt ist,  zeigt Millinger ihr ganzes Können. Der Gesteinsbrocken ein Highlight, das jährlich mehrere Tausend schwindelfreie Touristen besteigen. Doch der Sprung auf den Gesteinsbrocken allein ist schon ein Wagnis, ein unvorsichtiges Selfie darauf lebensgefährlich.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 20.01.2019 um 08:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/handstand-ueber-1-000-meter-schlucht-spektakulaeres-video-von-millinger-58401064

Kommentare

Mehr zum Thema