Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Hauptbahnhof: Marokkaner bedroht Security-Mitarbeiter

Der Marokkaner wollte das Hausverbot nicht akzeptieren und bedrohte den Security-Mitarbeiter. APA/BARBARA GINDL
Der Marokkaner wollte das Hausverbot nicht akzeptieren und bedrohte den Security-Mitarbeiter.

Vor einem Lebensmittelgeschäft beim Salzburger Hauptbahnhof gerieten ein 31-jähriger Marokkaner und ein Security-Mitarbeiter aneinander. Es kam zum Handgemenge, der Marokkaner wurde verletzt.

Wegen eines vorangegangenen Diebstahls hatte der Marokkaner Hausverbot in dem Geschäft. Er wollte dies jedoch nicht akzeptieren und bedrohte den 61-jährigen Security-Mitarbeiter. Bei einem nachfolgenden Handgemenge wurde der Marokkaner leicht am Körper verletzt, berichtet die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.04.2020 um 08:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/hauptbahnhof-marokkaner-bedroht-security-mitarbeiter-51065173

Kommentare

Mehr zum Thema