Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Hauptbahnhof: Zwei Frauen bei Handtaschenraub verletzt

Wegen vager Täterbeschreibung tappt die Polizei im Dunkeln. APA/Gindl/Archiv
Wegen vager Täterbeschreibung tappt die Polizei im Dunkeln.

Bei einem Handtaschenraub wurden am Sonntag in Salzburg zwei Frauen verletzt. Die Salzburgerinnen stürzten zu Boden, als ein unbekannter Dieb einer der Beiden die Tasche entriss.

Zwei Frauen sind bei einem Handtaschenraub am Bahnhof in Salzburg Sonntagmittag verletzt worden. Ein vorerst Unbekannter entriss einer 59-Jährigen die Tasche. Diese kam durch den Ruck zu Sturz. Die 82-jährige Mutter des Raubopfers, die sich bei der Frau eingehängt hatte, fiel dadurch ebenso zu Boden. Das berichtete die Polizei Salzburg in einer Presseaussendung.

Handtaschenraub am Hauptbahnhof

Die 59-Jährige verletzte sich am rechten Arm, die 82-Jährige klagte über Knieschmerzen. Die beiden Salzburgerinnen begaben sich aber nicht zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Beschreibung des Täters war durch den schnellen Ablauf des Verbrechens sehr vage. Er soll zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein und trug kurze, schwarze Haare. Die geraubte Handtasche fand die Polizei kurze Zeit später ohne Bargeld am Bahnhof wieder.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 07:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/hauptbahnhof-zwei-frauen-bei-handtaschenraub-verletzt-48219718

Kommentare

Mehr zum Thema